Menu


News

Volleyball

Volleyball-Aktionstag in der Grundschule

Er ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Schuljahr der Grundschule und im Terminplan der TGO Abteilung Volleyball – der AOK-Grundschulaktionstag.

Seit vielen Jahren werden die Klassen 3 und 4 der Grundschule von den Volleyballern in die Offenauer Sporthalle eingeladen, um in je 2 Doppelstunden erste Erfahrungen mit der Ballsportart zu sammeln.

Starten durften dieses Jahr am vergangenen Freitag die 4. Klässler, die zusammen mit Sportlehrer Tobias Scheid und dem Jugendtrainer-Team um Matthias Höll, Marco Geiger, Lotta Kowol, Marina Schütz und Jürgen Kowol viele Übungen mit dem Ball ausprobieren durften.

Vom gemeinsamen Aufwärmen, dem oberen Zuspiel (Pritschen), dem unteren Zuspiel (baggern) bis hin zu ersten Ballwechseln über das Volleyball-Netz waren die wichtigen Grundlagen im Stundenplan eingebaut.

In der 3. Klassenstufe, die die 2. Hälfte des Vormittags in der Halle verbringen durften, wurden dann zudem Wasserbälle ausgepackt und die Kids durften in Kleinteams die Wasserbälle „volley“ miteinander und durch gegenseitiges Zuspielen in der Luft halten.

Nach der Aktion gab es für alle Kids eine Urkunde und ein Hausaufgabenheft mit vielen Infos rund um Schule und Volleyball- und natürlich die Einladung, künftig regelmäßig ins Training der Volley-Kids zu kommen, jeden Freitag von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Sporthalle.

Vielen Dank an Franziska Thülly-Brenner und Tobias Scheid für die hervorragende Kooperation und Pausenverpflegung!

jüko

Volleyball

Positives aus allen Bereichen

Die 34. Hauptversammlung der Abt. Volleyball hat das ganze Spektrum der Abteilung in einer kurzweiligen Versammlung wiedergegeben.

Über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Gruppen, von der Jugend, über die Aktiven, bis hin zu den Freizeitspielern und dem Volleyball-Helfer-Team waren im Kulturforum Saline zusammengekommen.

In kurzweiligen Berichten gaben Nathalie Höll (Volley-Kids), Marina Schütz (Jugend), Marco Geiger (Beachsport & Nachwuchsteam), Matthias Höll (Freitzeitgruppe 40+) und Philipp Hübener (Teamsport) einen Rückblick über ihren jeweiligen Verantwortungsbereich.

Michael Kuhn konnte sehr erfreuliche Finanzzahlen präsentieren, die viel Spielraum für Investitionen ins Kornlupferfest, Jugend-Ausflug und neue Trikots ermöglichen. Und, wenn die Planungen passen, werden auch weiter finanzielle Rücklagen gebildet.

Einstimmig fielen die Entlastungen für Finanzchef Michael Kuhn und die gesamte Abteilungsleitung aus, nachdem Marc Kreibich als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigt hat und Helmut Kowol die Entlastung im Namen der Versammlung beantragte.

Wie im Vorjahr war auch bei den Wahlen die Beständigkeit zu erkennen. Alle Positionen, die zur Wiederwahl standen, wurden vom bisherigen Amtsinhaber wieder besetzt und einstimmig gewählt.

Ganz oben, Abteilungsleiter Matthias Höll, der damit im nächsten Jahr sein 20. Amtsjahr als Abteilungsleiter absolvieren wird. Weiter wurden gewählt: Marco Geiger (Leiter Beachsport), Mona Egner (Jugendleiterin), Philipp Hübener (Teamsport), Elke Geiger (Damensport), Samir Feriz-Pavlic (Freizeitsport), Heike Lauerer (Volleyball-Helfer-Team) und Marc Kreibich (Kassenprüfer).

Auch der Blick zurück aufs Kornlupferfest 2023 war durchweg positiv. Lediglich 2 schwerere Verletzungen während den Aufbau-Arbeiten trübten die himmelblaue Bilanz. Aber beiden Vereinsmitgliedern geht es wieder gut und beide waren auch bei der Hauptversammlung dabei.

Der Blick aufs Fest 2024 lässt viel Bewährtes sehen, aber auch ein paar Veränderungen. Die neue Gyros-Hütte ist dabei mit Sicherheit die größte Veränderung. Aber auch das Bühnendach der Musikbühne wird von Markus und Marco Geiger umgebaut, um einfacher, schneller und sicherer den Auf- und Abbau zu ermöglichen.

Die Freude aufs Kornlupferfest war in der Versammlung schon wieder greifbar.

Nach den Ehrungen, vorgenommen vom „Ehrungsminister“ der Volleyballer, Steffen Schuh, konnte Matthias Höll die 34. Hauptversammlung mit einem großen Dankeschön, viel Lob und Anerkennung für die gesamte Abteilung Volleyball beenden und zum gemeinsamen Essen einladen.

 

Ehrungen:

2024 wurden geehrt:

Hildegund Haas, Angela Franke, Doro Lazinka, Elisabeth Kühn, Elke Geiger, Armin Milson, Jürgen Kowol und Marc Kreibich für ihre runden Geburtstage.

Mona & Nico Egner sowie Ramona Fay für ihren Nachwuchs

Aldi Fiolka (20 Jahre), Lotta Kowol, Thorsten Wasikowski, Marina Schütz, Dagmar Kuhn, Armin Milson, Elisabeth Kühn, Simon Götzenberger, Heike Lauerer, Nico Egner, Sarah Frank und Bernd Lierheimer (5 Jahre) ehrenamtliche Tätigkeit.

Fußball

Herrliches Wetter, ein wenig Chaos und ganz viel Fußball

Am Muttertag 12.05 waren wir mit unseren Bambinis und F-Jugend zu einem offiziellen wfv-Spieltag im Sportpark Bad Friedrichshall zu Gast.  Die aktuelle Trainingsbeteiligung und das große Interesse führte dazu, dass wir kurzfristig 2x F-Jugendteams stellten. Herrliches Wetter und eine Top Sportanlage machten schon vor Anpfiff Lust auf Fußball.

Bei den Bambinis wurde wie beim wfv üblich parallel 3vs3 ( älterer und jüngerer) Jahrgang gespielt. Hier zeigten die Kids bei insgesamt 12 Spielen, tollen Fußball und vollen Einsatz und konnten nach einem langen Sonntagnachmittag mit stolz geschielter Brust nach Hause fahren.

Bei der F-Jugend lief es etwas chaotischer, der Nichtantritt einer Mannschaft stellte nicht nur die Turnierleitung sondern vor allem uns vor einige Herausforderungen. Torwartwechsel und Aushilfstrainer machten das plötzliche Parallelspielen erst möglich.

Alles in Allem war es ein sehr gelungener Sonntag für unsere TGO-Kids. Vielen Dank nochmal an die beiden Aushilfstrainer Zlatan und Hakan.

Ebenfalls großes Dankeschön auch im Namen der Kids an alle Fans und Mitgereisten und vor allem an alle „Fußball-Mama’s“ die ihren Muttertag mit Anfeuern und und Verpflegen verbrachten.

 

Euer TGO Trainerteam

Bambinis

F-Jugend

Fußball

Spielbericht 12.05.2024

SGM Neudenau/Siglingen II vs. SGM Offenau/UFC Neckarsulm 0:5 (0:3)

Die Siegesserie geht weiter. Mit maximaler Punktausbeute aus den vergangenen drei Partien im Gepäck, ging es heute zum Auswärtsspiel auf den Sportplatz nach Neudenau. Nachdem man sich im Hinspiel noch die Punkte mit dem aktuellen Neunten der Tabelle geteilt hatte, waren die drei Punkte heute Pflicht, um am Tabellenvierten VfL Obereisesheim II dran zu bleiben. 

Zu Beginn fanden wir besser in die Partie und hatten die ersten Torschüsse auf das Gehäuse der Hausherren, bevor diese in der Anfangsviertelstunde ebenfalls zur einen oder anderen Gelegenheit kamen. Das erste Tor konnten aber dann doch wir verzeichnen, nachdem wir in der 16. Minute nach einer Ecke der Gastgeber den Gegenkonter über Julian Kümmerling fahren konnten und der Ball über Samuel Wolf bei Luis Graf landete, der den Querpass vor dem Tor ohne Probleme zum 1:0 einschieben konnte. In der 18. Minute hatte dann Nick Bogner die Chance auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber am Torwart. Doch das 2:0 ließ trotzdem nicht lange auf sich warten, denn Samuel Wolf trug sich nach einem langen Ball in der 20. Minute ebenfalls in die Torschützenliste ein. Die Gäste kamen kurz darauf nochmal zu einer guten Chance, doch der Angreifer erwischte den Kopfball nicht vollends. Der nächste Treffer sollte dann vorerst etwas auf sich warten lassen und dann war es auch noch ein Treffer aus der Kategorie Gurkentor. Jeder Zuschauer und vielleicht auch Spieler rechnete wohl damit, dass der gegnerische Keeper den recht unplatziert geschossenen Freistoß von Nick Bogner halten würde, doch dem war nicht so. So stand es in der 40. Minute also bereits 3:0 für uns. In der zwölfminütigen Nachspielzeit hatten wir dann nochmal Glück, denn der Schiedsrichter pfiff den Gegnern einen Vorteil ab, obwohl der Angreifer frei vorm Tor gewesen war. 

Die zweite Hälfte begann dann direkt fulminant, nachdem David Bader, der erst zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, von Robin Ranger mit einem langen Ball auf die Reise geschickt wurde und in der 48. Minute mit einem satten Schuss auf 4:0 stellen konnte. Und auch wenn die SGM aus Neudenau/Siglingen bereits hoch zurücklag, sollte man deren Bemühungen in der Folge zumindest nicht absprechen, denn sie versuchten es trotzdem immer weiter, doch unter anderem der Pfosten und die zum Teil schlechte Chancenverwertung sollten glücklicherweise im Weg stehen. Alles in allem waren wir aber über den gesamten Zeitraum die bessere Mannschaft und belohnten uns in der 87. Minute nochmal mit dem Treffer zum 5:0, nachdem der lange Ball von Alexander Vogt über Luis Graf bei unserem Kapitän Christopher „Toffer“ Weidner landete und dieser ohne Bedrängnis durch den Strafraum gehen konnte und flach ins Eck einschieben konnte. Somit beendet man das Spiel wie bereits letztes Wochenende mit fünf Toren Vorsprung und dieses Mal sogar ohne Gegentor.

 

Nächstes Wochenende ist spielfrei, bevor es dann am darauffolgenden Wochenende, dem 25.05. um 13.30 Uhr, also einem Samstag, am vorletzten Spieltag auswärts gegen den TSV Hardthausen II weiter geht. 

Volleyball

Wolleball-Kapp 2024 – vielen DANK !

Beim Wolleball-Kapp steht neben den sportlichen Leistungen auch das Miteinander und die Geselligkeit ganz oben auf der Prioritätenliste. Dazu waren wieder einige Helferinnen und Helfer im Einsatz um für die Teams und Gäste zu sorgen. Stadionwurst, Currywurst, Biere vom Fass, eine große Kuchen- und Tortenauswahl und natürlich viel Flüssigkeit in jeglicher Form um den Flüssigkeitshaushalt auch wieder ausgleichen zu können. 

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sportlerinnen und Sportler für die Teilnahme und an alle Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Partner. Vielen Dank an:

  • Fa. Moonlight, Licht und Veranstaltungstechnik für die Bereitstellung der gesamten Technik
  • Kreissparkasse Heilbronn
  • Jemako – Simon und Sonja Götzenberger für die Reinigungsmittel
  • unseren Lieferanten, Arnold & Mai GmbH, Metzgerei Gollerthan, Bäckerei Gaschler und Bäckerei Härdtner
  • Sarah Wägerle von SW-Desgin für die Urkunden
  • Lukas Koch für tolle Bilder & Videos
  • Marco Geiger für die technische Leitung
  • Petra Czernuska-Kowol für die 13 Liter Curry-Soße
  • Aldi Fiolka, Ingo Förch und Nina Kowol für die Mitarbeit in der Turnierleitung
  • Nico Beer und Nadine Herwerth-Gajer für die Unterstützung von Seiten der Gemeinde
  • Heidrun Frank und dem Team der Mensa für die Kooperation
  • Den Volley-Kids für die Einlage in der Pause
  • den Kuchenbäckerinnen und Bäckern Aldi Fiolka, Dagmar Kuhn, Bettina Fischer, Loraine Walk, Heike Lauerer, Marina Schütz, Mona Egner, Andrea Höll, Samir Feriz-Pavlic, Doro Lazinka, Josie Vogt, Nevin Simsek, Sarah Frank, Dasha Chmelja, Gudrun Jauch sowie den Familien Ostermeier, Zimmermann und Agarwal.
  • dem Catering-, Auf- und Abbau-Team: Thorsten Wasikowski, Heike Lauerer, Julia Lauerer, Nevin Simsek, Bettina Fischer, Hannah Fischer, Michael & Dagmar Kuhn, Petra Czernuska-Kowol, Lotta Kowol, Nina Kowol, Max Kowol, Andrea Höll, Armin, Sanseree, Amy Milson, Flo Malcher, Phillipp Hübener, Sandy Böckmann, Franziska Kaienburg, Nathalie Höll, Marina Schütz, Miro Ivic, Thomas Urbasik

4 x 2

Einen hervorragenden 2. Platz belegten die Offenauer Volleyballer beim Saisonabschluss-Turnier in Heidelberg. Damit endet eine überaus erfolgreiche Saison. Platz 2 in der Liga und bei allen 3 Turnieren in 2024 ebenfalls ein hervorragender 2. Platz. Jetzt gehts bei gutem Wetter raus auf den Sand. Die Beachanlage ist bestens vorbereitet und der Sommer kann kommen.

 

jüko

1 2 3 144