Menu


Volleyball

By In Volleyball On 13. November 2022


TSV Lehrensteinsfeld 1- TG Offenau 1   2:0
TSV Untereisesheim 1 – TG Offenau 1    2:1

Nach dem guten Auftakt in die Saison mit 2 Siegen, ging es für Offenaus Erste mit 2 Niederlagen weiter. Das Team musste personell auf die eingespielte und erfolgreiche Konstellation mit Libero, also zusätzlichem Abwehrspieler, verzichten, was letztendlich ausschlaggebend für die Ergebnisse war. Der TSV Lehrensteinsfeld war das eingespieltere Team. Die TGO konnte beide Sätze am Ende nur knapp halten, aber nichts zählbares mit nach Hause nehmen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Untereisesheim waren die Köpfe zu Beginn wohl noch beim verlorenen Spiel gegen Lehrensteinsfeld. 0:8 aus TGO-Sicht stand es im ersten Durchgang. Den Rückstand konnte Offenau nicht mehr wett machen und verlor den Satz mit 16:25. Der zweite Durchgang, war aus Offenauer Sicht das Tages-Highlight. Die TGO schaffte es mehr Tempo ins Spiel zu bringen und war auch im Angriff deutlich effizienter. Die Folge ein 25:18 Satzgewinn. Leider konnte der Schwung nicht in den Entscheidungssatz mitgenommen werden und die Gastgeber setzten sich mit 2:1 durch. Durch den Satzgewinn konnte die TGO wenigsten einen Punkt mitnehmen und steht jetzt mit 6 Punkten nach 4 Spielen gut da und ist voll im Soll.

Beim nächsten Spieltag, dann hoffentlich wieder mit Libero, werden die Karten in einer engen Liga neu gemischt.

TSV Lehrensteinsfeld 2 – TG Offenau 2     2:0
TSG Heilbronn – TG Offenau 2                  1:2

Auf die Old-Stars der TGO ist Verlass. Mit dem 2:1 gegen die Gastgeber aus Heilbronn sicherten sie der TGO den einzigen Spielgewinn an diesem Volleyball-Samstag. Gegen Lehrensteinsfeld 2 war für Offenau noch nichts zu holen, aber dann gegen Heilbronn. Der anschliessende Grill-Abend im Gässlesweg war der verdiente Lohn für einen erkämpften Sieg.

TG Offenau 3 – TSG Schwäbisch Hall        0:2
TG Offenau 3 – TSV Untereisesheim 2      0:2

Beim Offenauer Nachwuchsteam bleibt es ergebnistechnisch beim auf- und ab. Konnte der erste Spieltag souverän gewonnen werden, folgten an diesem Samstag in eigener Halle zwei Niederlagen. Gegen die Gäste aus der Salzsiederstadt, die bislang alle Liga-Spiele gewinnen konnten, konnte die TGO nicht Paroli bieten.

Im Nachbarschaftsderby gegen Untereisesheim ging es deutlich knapper zu, aber heute sollte es mit einem Sieg oder Satzgewinn einfach nicht sein. In 14 Tagen gibt es dann gegen Langenbeutingen und den FSV zwei neue Möglichkeiten.


About the Author

AL-d82

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner