Menu


News


 

So. – 23.10.2016

Volleyball

SV Heilbronn – TG Offenau 1                    2:1
FC Kirchhausen 1 – TG Offenau 1            0:2

Erfolgreicher zweiter Spieltag

Nach dem hervorragenden Start in die Punktrunde 2016/2017 waren die eigenen Erwartungen zum zweiten Spieltag hoch. Durch berufliche Verpflichtungen waren taktische Umstellungen im Kader erforderlich. Teamkapitän Flo Malcher stimmte sein Team mit einer kurzen, passenden  und emotionalen Ansprache auf den Gegner ein. Im ersten Satz machte sich die Umstellung im Team noch bemerkbar. Zu viele Absprachefehler ließen keinen rechten Spielfluss aufkommen und der SVH konnte den ersten Satz für sich verbuchen. Im zweiten und dritten Satz entwickelte sich ein tolles Volleyballspiel. Während sich die TGO im zweiten Durchsatz klar mit 25:14 durchsetzen konnte, fehlten im entscheidenden dritten Durchgang am Ende 3 Punkte zum Sieg.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Kirchhausen konnte Flo Malcher sein Team wie am ersten Spieltag mit Libera aufs Feld schicken. Diese Aufstellungsvariante, bei der in Abwehrsituationen die Feldabwehr verstärkt werden kann, zeigte sich erneut erfolgreich. Ein sicherer und zu keiner Zeit gefährdeter 2:0-Erfolg stand am Ende auf Ergebnistafel.

Durch den Satzgewinn gegen Heilbronn und das 2:0 gegen den FCK verbuchen die Offenauer Volleyballer weitere 4 Punkte auf der Habenseite und können auf den erfolgreichsten Saisonstart der letzten Jahr zufrieden zurückblicken.


 

TG Offenau 2 – TSG Bretzfeld                   2:0
TG Offenau 2 – VfL Brackenheim             2:0

Offenau 2 weiterhin ungeschlagen

Der zweite Doppelsieg am zweiten Spieltag und dieses Mal sogar ohne Satzverlust. Im ersten Spiel gegen die TSG Bretzfeld gab das Team von Kapitän Matthias Höll von Anfang an Gas und gewann sicher und souverän mit 25:16 und 25:18. Extrem bitter ist der verletzungsbedingte Ausfall von Zuspielerin Mona Egner, die mit einer Kapselverletzung am Finger für die nächsten Wochen eine Zwangspause einlegen muss. An dieser Stelle ein ganz dickes und herzliches „GUTE BESSERUNG“ . Wir hoffen, dass Mona Egner bald wieder auf dem Platz ihr Comeback geben kann.

Gegen den VfL Brackenheim war durch die Verletzung dann Improvisationstalent und Spontanität gefragt. Beides war vorhanden. Die Telefone glühten und dank der Spontanität von Silke Göltsch war rechtzeitig zum Spielbeginn eine zweite Spielerin wieder auf dem Platz. Vielen, vielen Dank an Silke Göltsch für den Spontaneinsatz !!!

Taktisch ging Matthias Höll gegen Brackenheim dann auch eine neue Variante ein. Er stellte sich als Zuspieler auf und Silke Göltsch übernahm den Angriff. Dass diese Entscheidung zu 100 % richtig war zeigte sich spätestens nach dem 25:15 und 26:24 Satz- und Spielerfolg.

Mit diesem Doppelsieg verteidigt die TGO 2 die Tabellenführung in der C-Klasse. Offenau 1 steht auf einem tollen zweiten Platz in der Bezirksliga. Beiden Teams ein großes Kompliment für die bisherige Leistung. Weiter so !!

jüko

 

Fußball

Neckarsulmer Sportunion II – TG Offenau : 9:0 (6:0)

Chancenlos war die TG Offenau bei den Motorenstädtern und bezog eine auch in dieser Höhe verdiente 0:9 Schlappe.

Spätestens nach dem Doppelschlag zum 2:0 nach gut 10 Minuten war die Partie gelaufen. Unsere Truppe fand überhaupt keinen Zugriff, kam nicht in die Zweikämpfe und ließ in weiten Teilen ganz schlicht und ergreifend jegliches Spielverständnis und Defensivverhalten vermissen. Zum Seitenwechsel stand es folgerichtig 6:0 für die Gastgeber.

Im zweiten Durchgang wurde es auf Offenauer Seite wenigstens ein wenig besser und die Platzherren ließen glücklicherweise auch eine Vielzahl von Chancen aus. Die Gastgeber erzielten nur noch drei weitere Treffer und so wurde die Niederlage wenigstens nicht zweistellig. Insgesamt muss man sagen, dass nicht die Niederlage an sich schlimm ist, obwohl dies schon schlimm genug ist, sondern die Tatsache, dass nur ganz wenige überhaupt versuchten, sich gegen dieses Debakel zu stemmen. Offensichtlich ist es leider so, dass der TG Offenau die Mittel fehlen, um zumindest einigermaßen den Gegnern Paroli bieten zu können.

Dies liegt mit Sicherheit an den Spielern, die auf dem Platz stehen, die aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Beste versuchen, vielmehr liegt es aber an denen, denen der Fußball in Offenau offensichtlich egal ist und die den Offenauer Fußball nicht nur im Regen, sondern in schweren Unwettern stehen lassen. Vielleicht macht sich der ein oder andere Gedanken darüber, dass es ohne ein Miteinander im Fußball ganz einfach nicht geht. Man kann ja mal hoffen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo,S.;  De Serra, G.; Anselm, A.; Aslan, F.; Altinyaldiz, T.; Bibaj, D.;  Voß, P.;  Cuvalci, A.; Cuvalci, I.; . Melke, B.; Lackmann, E.;  Andac, S.¸ Santana, E.;   Adam, M.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 30.10.2016 empfängt die TGO die Spvgg. Oedheim.  Spielbeginn: 15 Uhr

 

 

So. – 16.10.2016

Fußball

TG Offenau – TSV Untereisesheim : 3:5 (2:2)

Auch im Kellerduell gegen den TSV Untereisesheim zog die TGO den Kürzeren und musste eine bittere Niederlage einstecken.

Dabei begann das Spiel eigentlich ideal. Die TG Offenau ging nach 17 Minuten durch David Bibaj mit 1:0 in Führung, musste dann aber wenig später zwei Treffer zum 1:2 Rückstand einstecken. Die Einstellung und die Moral stimmte aber und in der 37. Minute konnte die TGO durch Viktor Friedrich ausgleichen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war unsere Truppe einige Minuten nicht richtig auf dem Platz und lag nach 54 Minuten mit 2:4 im Rückstand. An diesem Sonntag war dies allerdings nicht gelichbedeutend mit einer klaren Niederlage, denn die TGO wehrte sich und konnte nach 78 Minuten auf 3:4 verkürzen. Leider waren die Bemühungen um den Ausgleich nicht von Erfolg gekrönt und die Gäste entschieden mit dem 3:5 in der 87. Minute das Spiel endgültig für sich.

Die Einstellung stimmte an diesem Sonntag auf jeden Fall und jeder Spieler, der sich für die TG Offenau auf den Platz stellte, gab sein Bestes, am Ende reichte dies leider nicht, aber der Einsatz war vorhanden und die, die aus welchen Gründen auch immer nict zur Verfügung standen, sollten sich die Frage stellen was ihnen der Fußball in Offenau wert ist. Es ist einfach da zu sein wenn es läuft, viel schwieriger ist es sich der Aufgabe zu stellen wenn es nicht läuft.

Das dies in irgend einer Weise fruchtet ist kaum anzunehmen aber es wäre wünschenswert, wenn sich der eine oder andere in einer ruhigen Minute vielleicht Gedanken machen würde.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo,S.;  De Serra, G.; Rotfuß, E.;  Aslan, M.; Aslan, F.; Altinyaldiz, T.; Bibaj, D.; Cuvalci, A.; Friedrich, V.;  Melke, B.; Varga, R.; Andac, S.¸ Lackmann, E.;  Adam, M.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 23.10.2016 spielt die TGO Neckarsulmer Sportunion II. Spielbeginn: 15 Uhr

So. – 09.10.2016

Volleyball

Spielergebnisse vom Wochenende

TSV Untergruppenbach – TG Offenau 2                       1:2
TSG Heilbronn – TG Offenau 2                                  0:2

Perfekter Rundenstart – auch für Offenau 2

4 Spiele – 4 Siege. Das ist die Bilanz der beiden Offenauer Volleyball-Teams nach den ersten Spieltagen.

Nachdem letzte Woche Offenau 1 ins Spielegeschehen erfolgreich gestartet war, durfte am Samstag das Team Offenau 2 mit ihren Punktspielen beginnen.

Gegen den Aufsteiger aus Untergruppenbach mussten die Offenauer Volleyballer im ersten Satz noch Federn lassen, bevor sich das Team um Chef Matthias Höll im Satz 2 und 3 durchsetzen und die ersten beiden Pluspunkte verbuchen konnte.

Noch glatter verlief das zweite Spiel des Tages gegen die TSG Heilbronn. Mit einem 2:0-Erfolg kamen weitere 3 Punkte auf der Habenseite dazu.

So kann und darf es weitergehen. Die nächsten Spiele für beide Offenauer Teams stehen am 22. und 23. Oktober an.


 

Neue Trikots- und Trainingsanzüge sind da

Ausgabe am Freitag, 14.10.2016 ab 19.30 h in der Sporthalle

Alle bestellten Trikots, Trainingsanzüge und Jacken werden wir für alle Trainingsgruppen am Freitag, den 14.10.2016 ab 19.30 Uhr ausgeben. Bitte dazu in die Sporthalle kommen und auch ans Geld für die Trainingsanzüge und Jacken denken ! Wir werden nach Ausgabe der Textilien auch gleich ein Foto mit allen Volleyballerinnen und Volleyballern machen. Bitte entsprechend Zeit einplanen !

So. – 09.10.2016

Fußball

I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Das Spiel beim SC Amorbach musste von der TG Offenau abgesagt werden, weil nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

Am Dienstag, den 11.10.2016 findet um 20.15 Uhr im Sportheim eine wichtige Versammlung statt. Es geht dabei einzig und allein darum, zu versuchen, die mehr als missliche derzeitige Situation in den Griff zu bekommen.

Am Sonntag, den 16.10.2016 empfängt die TGO den TSV Untereisesheim. Spielbeginn: 15 Uhr

 

Mo. – 03.10.2016

Fußball

TG Offenau – TSV Neuenstadt : 1:4 (1:0)

Auch im Kellerduell gegen den TSV Neuenstadt zog die TGO den Kürzeren und musste eine bittere Niederlage einstecken.

Dabei begann das Spiel eigentlich ideal. Die TG Offenau bestimmte in den ersten 45 Minuten das Spiel gegen äußerst limitierte Gäste ganz klar, spielte sich eine Vielzahl klarer Chancen heraus und führte zur Pause mehr als verdient mit 1:0. Einziges Manko war, dass die Führung bei einem Chancenverhältnis von 6:1 nicht klarer ausfiel.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild leider mit zunehmender Spieldauer immer mehr. Die Gäste, die vorher so gut wie nichts zustande gebracht hatten, gewannen mehr und mehr die Oberhand. Die TGO hatte plötzlich keinen Zugriff mehr, kam immer weniger in die Zweikämpfe und schaffte kaum noch Entlastung nach vorne. So kam es, wie es kommen musste. Der TSV Neuenstadt kam in der 70. Minute zum Ausgleich. Kurz darauf erhielt unsere Truppe eine Gelb/Rote Karte, dies fiel allerdings kaum ins Gewicht, weil nur wenig später auch die Gäste Gelb/Rot erhielten. Die TGO hatte in den letzten Minuten nichts mehr entgegen zu setzen und kassierte in den letzten 7 Minuten noch drei Tore zum 1:4 Endstand. Dummerweise kassierte die TGO in der letzten Minute noch eine Rote Karte und stand am Ende nicht nur ohne Punkte, sondern auch mit zwei Platzverweisen belämmert da.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, De Serra, G.; Rotfuß, E.;  Anselm, A.; Breuling, D.; Altinyaldiz, T.; Bibaj, D.; Cuvalci, A.; Friedrich, V.; Götzenberger, H.; Breuling, S.; Lackmann, E.;  Melke, B.; Andac, S.


I. Mannschaft
Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 09.10.2016 spielt die TGO beim SC Amorbach. Spielbeginn: 15 Uhr

So. – 02.10.2016

Volleyball

Spielergebnisse vom Wochenende 

FC Kirchhausen 2 – TG Offenau 1             0:2
TSV Untersteinbach – TG Offenau 1         1:2

Traumstart für Offenaus Volleyballer – tolles Debut für Marina Schütz im TGO-Trikot

Es hat sich schon während der ersten wenigen Trainingseinheiten nach der Sommerpause angedeutet. Die spielerische Qualität der Offenauer Volleyballer zeigt eindeutig nach oben. Trotzdem waren die Erwartungen an den ersten Spieltag nicht überschwänglich, weil gleich 3 Stammspieler zum Saisonauftakt nicht zur Verfügung standen.

Gegen einen der Titelaspiranten, den FC Kirchhausen 2, begannen die Offenauer Volleyballer konzentriert. Als taktische Meisterleistung entpuppte sich die Entscheidung von Teamchef Flo Malcher, Marina Schütz als Libera im Spiel einzubauen. In ihrem Debut im Offenauer Trikot und in der Mixed-Klasse machte sie ein tolles Spiel.

An diesem Tag stimmte im Offenauer Spiel fast alles. Die Abwehrarbeit um die Libera, die Blocks direkt am Netz und auch das Zuspiel von Ramona Fay und Mona Egner war flexibel, kreativ und bestens für die Angreifer der TGO zu verwerten.

Beide Sätze gingen nach einem tollen Spiel von beiden Seiten verdient an die TGO.

Deutlich holpriger war dann das Spiel gegen den Aufsteiger aus Untersteinbach. Die TGO kam im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel. Ob es der Eindruck vom leichten und ungefährdeten  Sieg des FCK gegen Untersteinbach war, oder die lange Spielpause zwischen den beiden TGO-Spielen – die TGO fand kein Mittel und machte zudem noch viele leichte Fehler. Fazit: erster Satz verloren.

Die Vorzeichen für den Rest des Spieles blieben schlecht. Zuspielerin Mona Egner musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, das Spielsystem umgestellt werden. Glücklicherweise schaffte es der TSV Untersteinbach nicht, diese Umstellung zu nutzen, sondern brachte durch viele leichte Fehler die TGO eher wieder zurück ins Spiel und zum Satzausgleich.

Etwas besser wurde die Leistung der TGO erst im Entscheidungsdurchgang, reichte aber bei weitem nicht an die Leistung gegen Kirchhausen heran. Entsprechend knapp war mit 25:23 dann aber auch der vielumjubelte Satz- und Spielgewinn für Offenau.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team. Die ersten 5 Punkte sind eingefahren. Weiter so !

Für die TGO spielten:

Mona Egner, Ramona Fay (Zuspiel), Marina Schütz (Libera & Zuspiel)

Sebastian Müller, Phillip Müller, Aldi Fiolka (Aussenangriff)

Flo Malcher, Christian Brandsch (Mittelblock)


 

Sporthalle wieder vollständig nutzbar

Nach Sanierung des Wasserschadens ist die Sporthalle ab sofort wieder uneingeschränkt nutzbar. Alle Trainingseinheiten können wie gewohnt wieder stattfinden.

Vielen Dank an die Gemeindeverwaltung, den Bauhof und die beteiligten Firmen für die schnelle Wiederherstellung der Halle !


 

Nachwuchs bei den Volleyballern – herzlichen Glückwunsch an Michael & Dagmar Kuhn

Einen ganz herzlichen Glückwunsch zur Geburt von Leila Estelle an Michael und Dagmar Kuhn !! Wir wünschen Euch und Eurer Tochter alles erdenklich Gute – Leila Estelle vor allem aber mindestens genauso viele Volleyball-Talente wie bei Euch beiden zusammen ! Geniesst die gemeinsame Zeit zu dritt !

Mi. – 28.09.2016
SPORTHALLE AM MITTWOCH 28.09. und
DONNERSTAG 29.09. KOMPLETT GESPERRT !!!
Damit die neuen Spielfeldlinien trocknen können, bleibt die Sporthalle kurzfristig zwei Tage geschlossen.

Ihren Spieltrieb heute und Morgen einstellen müssen nun doch alle Offenauer Sportlerinnen und Sportler. Damit die Spielfeldlinien auf den neuen Linoleumboden aufgeklebt werden können, muss die Sporthalle kurzfristig und entgegen der Ankündigung in der jüngsten Amtsblattausgabe, geschlossen bleiben. (her)

Quelle: www.offenau.de

So. – 25.09.2016

  

Fotograf: Matthias Höll

Altweiber hoch 2

Die Jugend der Volleyballer ist in den letzten Jahren zu einer wichtigen Vereinsstütze herangewachsen. Ob beim Wolleball-Kapp oder beim Kornlupferfest – sie helfen tatkräftig mit, übernehmen Verantwortung und entlasten dadurch kräftig die Aktiven.

Als Dank für die überragende Hilfe in den letzten beiden Jahren luden Abteilungschef Matthias Höll und Jugendleiter Marco Geiger am vergangenen Samstag alle jugendlichen Helfer bei herrlichem Altweiber-Sommerwetter zur Altweibermühle und in den Freizeitpark Tripsdrill ein.

Wie die g’sengte Sau gings mit Karacho den ganzen Tag rauf und runter und im Kreis herum. Alle 100 Attraktionen wurden ausgiebig getestet. Die 20 Jugendspieler und 10 Begleitpersonen hatten riesigen Spaß und hatten mindestens genauso viel Ausdauer wie beim Helfen auf den Volleyball-Veranstaltungen.

Am Abend gab‘s dann noch Kässpätzle, Schnitzel mit Pommes oder Linsen mit Spätzle bevor gegen 21.00 Uhr wieder die Offenauer Gemarkung erreicht wurden.

Allen Jugendlichen nochmals ganz herzlich Danke für die tolle Hilfe. Wir bauen weiter auf Euch. Ganz herzlich Danke auch an die Begleitpersonen und Fahrer.

 

Trainingseinheiten leiden weiter unter Wasserschaden

Es geht zwar sichtlich voran mit der Reparatur des Wasserschadens in der Sporthalle. Allerdings bleiben weiterhin 2/3 der Halle gesperrt. Insofern fallen weiterhin Teile der Trainingseinheiten aus. Davon betroffen sind auch die Volley-Kids, deren Training am Freitag von 19.00 – 20.00 Uhr bis auf weiteres ausfällt.

Infos über Verlegungen und Ausfälle erhaltet ihr direkt von den jeweiligen Ressortchefs.

 

Rundenstart 2016/2017

Am kommenden Samstag starten die Offenauer Volleyballer in die neue Punkterunde. Offenau 1 darf am Nachmittag in Kirchhausen an den Start. Teamchef Flo Malcher kann aktuell optimistisch in die neue Saison schauen und hat einen so gut gefüllten Spielerkader wie seit Jahren nicht mehr. Allerdings fehlen mit Micha Kuhn und Ingo Förch am ersten Spieltag gleich 2 Stammspielerund so darf man gespannt sein, wie sich das Offenauer Team schlagen wird. Ihr Debüt wird dagegen Marina Schütz geben. Zum Jahreswechsel kam sie nach Offenau und wird als Zuspielerin für die Kreativität und Ideen auf dem Spielfeld sorgen. Wir wünschen allen viel Erfolg !!

So. – 25.09.2016

Fußball

SV Roigheim – TG Offenau : 9:0 (7:0)

Als erstes ein Danke an die 9 Aufrechten, die sich in Roigheim eingefunden und ihr Bestes gegeben haben, die deutliche Niederlage natürlicherweise aber nicht verhindern konnten.

Die Voraussetzungen waren beschissen. Nur 9 Spieler brachte die TGO in Roigheim auf den Platz, diese 9 gaben aber alles und hielten die Niederlage zumindest einstellig. Die Gründe für die vielen Ausfälle bilden ein eigenes Thema, zumindest spielte die TG Offenau in Roigheim und gab, obwohl sie schon vor Spielbeginn chancenlos war, alles. Es dauerte eine gute Viertelstunde bis es zum 1:0 für die Gastgeber kam. Danach hatte der SVR Chance um Chance und erzielte bis zur Pause noch 6 weitere Treffer.

In der zweiten Hälfte stand unsere Truppe defensiv wesentlich besser und ließ nur noch zwei weitere Tore zum 9:0 Endstand zu  Insgesamt muss man feststellen, dass die 9 Spieler, die sich an diesem Sonntag den Allerwertesten aufgerissen haben alles gegeben haben, obwohl die Voraussetzungen alles andere als positiv waren, dies kann und darf nicht der Anspruch für den weiteren Verlauf der Runde sein. Jeder Einzelne sollte ich hinterfragen und sich im positiven Fall dafür entscheiden zu versuchen am Sonntag zum Spiel da zu sein. Hoffentlich wird dies in den nächsten Wochen anders, ansonsten wird es bitter.

Es wäre wünschenswert, dass alle an einem Strang ziehen und versuchen, das Beste aus der jetzt schon kritischen Situation zu machen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Aslan, F.; Aslan, M.; De Serra, G.; Rotfuß, E.;  Altinyaldiz, T.; Bibaj, D.; Cuvalci, A.; Lackmann, E.;


I. Mannschaft
Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 02.10.2016 empfängt die TGO den TSV Neuenstadt. Spielbeginn: 15 Uhr

So. – 18.09.2016

Fußball

TG Offenau – SV Lampoldshausen : 0:3 (0:1)

Auch gegen den bis dahin ebenfalls sieglosen SV Lampoldshausen war unsere Mannschaft letztlich ohne Chance und musste eine verdiente Niederlage einstecken.

Nach 10 Minuten geriet die TGO durch einen berechtigten Foulelfmeter in Rückstand und versuchte danach im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ins Spiel und zum Ausgleich zu kommen. Chancen blieben allerdings Mangelware, einzig Simon Breuling hatte Pech mit einem Freistoß, den der Keeper der Gäste sensationell entschärfte. Ansonsten waren die Gäste wesentlich gefährlicher, obwohl sich unsere Truppe im Gegensatz zum letzten Sonntag wehrte, aber ganz schlicht und ergreifend nicht genug einbringen konnte um bis zur Pause das gegnerische Tor entscheidend in Gefahr zu bringen.

Im zweiten Durchgang versuchte die TGO noch einmal dem Spiel eine Wende zu geben und hatte gegen gewiss nicht starke Gäste durchaus die Möglichkeit dazu. Leider kamen die entscheidenden Bälle nicht an und so geriet das Tor der Gäste kaum einmal wirklich in Gefahr. Nach einer Roten Karte gegen die TGO nach 64 Minuten deutete alles auf eine erneute Niederlage für unsere Mannschaft hin. Die TG Offenau wehrte sich aber, doch es fehlten die Mittel. In den letzten Minuten erzielten der SV Lampoldshausen noch zwei weitere Treffer zum 0:3 Endstand. Der Sieg der Gäste war verdient, fiel aber zu hoch aus und man muss feststellen, dass sich die TGO wenigstens gewehrt hat und am Ende anerkennen musste, dass es selbst gegen einen schwachen Gegner einfach nicht gereicht hat. Wenigstens der Einsatz stimmte und dies muss in den kommenden Spielen der Vorsatz sein um zu versuchen zu Punkten zu kommen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Voß, P.; Breuling, D.; Melke, B.; Götzenberger, H.; Altinyaldiz, T.; Bibaj, D.; Breuling, S.; Cuvalci, A.; Anselm, A.;  Lackmann, E.; Andac, S.; Adam, M.; Sivanathan, A.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 25.09.2016 spielt die TGO beim SV Roigheim. Spielbeginn: 15 Uhr

 

Mo. – 12.09.2016

Volleyball

Trainingsstart mit Hindernissen – Sporthalle teilweise gesperrt

Durch den großen Wasserschaden in der Sporthalle kann nach den Sommerferien nicht wie gewohnt mit dem Training begonnen werden. In den nächsten 3 Wochen steht voraussichtlich nur 1 Hallendrittel zur Verfügung. Zudem ist eine Komplettsperrung der Halle für einige Tage im September wahrscheinlich notwendig.

Bitte beachtet die Infos auf der Homepage. Ausserdem werden die Ressortverantwortlichen informiert, wenn neue Daten vorliegen.

Sicher ist, dass das Training der Volley-Kids, freitags von 19.00 – 20.00 Uhr erst im Oktober starten wird. Bitte weitergeben.

 

So. – 11.09.2016

Fußball

SGM Höchstberg/Tiefenbach – TG Offenau : 5:1 (1:1)

Bei der SGM Höchstberg/Tiefenbach musste unsere Truppe eine am Ende auch in dieser Höhe verdiente Niederlage einstecken und erkannte hoffentlich am Ende der Partie, dass es nicht funktionieren kann, wenn nur einige Wenige willens oder in der Lage? sind Zweikämpfe zu führen oder dies zumindest zu versuchen.

Schon in den ersten Minuten wurde in diesem Spiel deutlich, dass die TGO leider wieder einmal nicht in der Lage war eine funktionierende Defensivarbeit abzuliefern. Die drei bedauernswerten Jungs in der Abwehr wurden von einer Verlegenheit in die andere gestürzt, weil im Mittelfeld einfach kein Zugriff gelang. Nahezu unbehelligt marschierte die SGM in Richtung Offenauer Gehäuse. Nur der schwachen Chancenverwertung und der Gegenwehr der drei „die buchstäblich als Letzte von den Hunden gebissen wurde“n, war es zu verdanken, dass es bis kurz vor dem Wechsel nur 1:0 für die Platzherren stand. Dann gelang Tugay Altinyaldiz mit direktem Freistoß das 1:1, welches gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte unsere Truppe ihre beste Phase und einige Male die Möglichkeit das 1:2 zu erzielen. Die Unzulänglichkeiten der TGO waren aber einfach zu groß und die SGM nutzte einen der vielen Fehler zum 2:1. Danach ging gar nichts mehr. Bis auf wenige Ausnahmen war nicht mehr zu erkennen, wer was spielte oder was überhaupt, wenn vorhanden der Plan war. Drei weitere Tore für die Platzherren gegen eine in der Schlussphase völlig wehrlose Offenauer Mannschaft führten zum letztlich verdienten 5:1 Sieg für die SGM Höchstberg/Tiefenbach.

Auch in diesem Spiel wurde überdeutlich, dass Fußball ohne eine einigermaßen funktionierende Defensive nicht funktioniert. Und ohne ein Zweikampfverhalten aller Spieler, das diesen Namen auch verdient schon gleich gar nicht. Es bleibt zu hoffen, dass sich unsere Truppe in den nächsten Spielen wieder auf das gar nicht so schwere Einmal eins des Fußballs konzentriert. Das lautet: Einsatzbereitschaft, Laufbereitschaft, Disziplin und Willen. Ist dies nicht der Fall, dann wird es schwer werden zu Punkten zu kommen. Denn eines sollte hoffentlich auch jedem bewusst sein, die SGM Höchstberg/Tiefenbach war mit Sicherheit kein Gegner, der übermächtig gewesen wäre, nur in diesem Spiel zumindest in den oben aufgeführten Punkten zu weiten Teilen haushoch überlegen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Voß, P.; Breuling, D.; Götzenberger, H.; Altinyaldiz, T.; Friedrich, V.; Bibaj, D.; Breuling, S.; Rotfuß, E.; Cuvalci, A.; Musu, D.; Sivanathan, A.; Melke, B.; Lackmann, E.;


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 18.09.2016 empfängt die TGO den SV Lampoldshausen. Spielbeginn: 15 Uhr

 

Fr. – 09.09.2016
Mo. – 05.09.2016

Fußball

TG Offenau – TSV Hardthausen : 2:2 (0:0)

Unsere Truppe zeigte nach der Schlappe zum Saisonstart die richtige Reaktion und ging das Heimspiel gegen den TSV Hardthausen mit einer ganz anderen Einstellung an und konnte am Ende den ersten Punkt auf der Habenseite verbuchen.

Die ersten Minuten gehörten der TG Offenau. Tugay Altinyaldiz und Simon Breuling hatten die Chancen unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Leider klappte dies nicht und mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Die TGO stand oft zu tief oder ließ es in dieser Phase an der nötigen Ordnung fehlen. Das 0:0 zur Halbzeit war der guten Abwehrleistung zu verdanken.

Unmittelbar nach der Pause geriet die TGO nach einem Ballverlust im Mittelfeld in Rückstand. Doch im Gegensatz zu den beiden vorausgegangenen Spielen verfiel die Truppe nicht in ihre Einzelteile, sondern zeigte eine Reaktion und konnte in der 61, Minute durch David Bibaj ausgleichen. Jetzt war unsere Truppe am Drücker und ging 13 Minuten vor dem Ende erneut durch David Bibaj mit 2:1 in Führung. In den letzten Minuten drängten die Gäste auf den Ausgleich, unsere Truppe hatte die Möglichkeit das entscheidende 3:1 zu erzielen, dies gelang nicht und der TSV Hardthausen erzielte kurz vor dem Schlusspfiff noch das insgesamt verdiente 2:2.

Am Ende stand der erste Punktgewinn, der wegen der kämpferischen Leistung verdient war. Am Ende stand aber auch der Verlust von zwei Punkten, denn in den letzten Minuten stellte sich die TGO einfach nicht clever genug an und musste noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Insgesamt war aber positiv, dass unsere Truppe nach den beiden Schlappen war die Reaktion der Mannschaft positiv und es zeigte sich, wenn der Einsatz und die Einstellung stimmen, können auch die nötigen Punkte eingefahren werden. Diese Einstellung muss auch in den kommenden Spielen gebracht werden.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Voß, P.; Breuling, D.; Götzenberger, H.; Altinyaldiz, T.; Friedrich, V.; De Serra, G.; Breuling, S.; Rotfuß, E.; Cuvalci, I.; Musu, D.; Landolfi,  S.; Melke, B.; Lackmann, E.; Bibaj, D.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 11.09.2016 spielt die TGO bei der SGM Höchstberg/Tiefenbach.  Spielbeginn: 15 Uhr

Mo. – 29.08.2016

Fußball

SGM Stein/Kochertürn – TG Offenau : 13:1 (4:0)

Mit viel Pech startete die TGO in die neue Saison. Überraschenderweise war die SGM Stein/Kochertürn von Beginn an präsent und erlaubte es sich sogar Zweikämpfe zu bestreiten. Unsere Truppe agierte bis auf ganz wenig Ausnahmen über 90 Minuten mehr als dilletantisch und musste am Ende sogar froh sein, dass ea am Ende nur 13:1 hieß.

Es war fast schon dramatisch, was die TG Offenau im ersten Spiel der neuen Runde bot. Überwiegend ohne jegliches Zweikampfverhalten und was fast noch schlimmer ist ohne Willen und ein Mindestmaß an Spielverständnis ergab sich die Truppe in ihr Schicksal. Schlechte Chancenverwertung und die Gegenwehr einiger Wenigen war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit erst 4:0 stand.

Im zweiten Durchgang wurde es, was kaum möglich schien noch schlimmer. Jetzt funktionierte noch weniger als nichts und die SGM erzielte noch 9 weitere Treffer. Ehrlicherweise muss man eingestehen, dass das „Spiel“ auch wesentlich höher ausgehen konnte. Nur der schlechten Chancenverwertung und der Gegenwehr einiger Weniger war es zu verdanken, dass sich das Debakel, so paradox es klingen mag einigermaßen in Grenzen hielt.

So kann und darf es nicht weitergehen, Es ist scheißegal ob man verliert, aber die Art und Weise, wie sich die „Mannschaft“ präsentierte war schlicht und ergreifend inakzeptabel. Es ist völlig wurscht, wer spielt, aber es ist nicht wurscht, dass einige Spieler über die gesamte Spielzeit keinen einzigen Zweikampf bestritten haben. Dabei ist es „Pups“, ob diese Zweikämpfe verloren oder gewonnen werden, es geht ganz einfach darum, dass überhaupt in Zweikämpfe gegangen wird. Das diese Darbietung mit Fußball nichts zu tun hatte, sollte eigentlich jedem einleuchten. Hoffentlich!!!

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Bibaj, D.; Melke, B.; Cuvalci, I.; Cuvalci, A.; Altinyaldiz, T.; Friedrich, V.; De Serra, G.; Breuling, S.; Musu, D.; Adam, M.; Landolfi, S.; Andac, S.; Sivanathan, A.;


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 04.09.2016 empfängt die TGO zum ersten Heimspiel der Saison den TSV Hardthausen. Spielbeginn: 15 Uhr

Sa. – 27.08.2016

TGO-Oldie-Night 2016 mit SROF – Kartenvorverkauf startet !!

Es ist wieder soweit, die TGO-Oldie-Night im Kulturforum Saline rückt näher. Nach der krankheitsbedingten Absage im Jahr 2015 ist die Vorfreude auf die Oldie-Night noch größer.

Am Samstag, den 15. Oktober 2016 verwandelt sich das Kulturforum Saline wieder in eine große Party-Location.

Der Erlös der Veranstaltung geht wieder an verschiedene Projekte innerhalb der gesamten TG Offenau und trägt somit zur Gesamtfinanzierung der TGO bei. Zudem spenden die Musiker der Band „SROF“ 2 Euro pro Eintrittskarte in die Jugendkasse der TGO. Dafür wieder  herzlichen Dank.

Und das erwartet Sie im Jahr 2016 bei der 12. TGO-Oldie-Night:

–         Nonstop Musik und Tanzvergnügen
–         Beste Verpflegung vom eigenen Küchenteam
–         2 Bars mit internationalen Cocktails, Sekt und Longdrinks
–         Zur Begrüßung ein Glas Sekt für jeden Besucher
–         Eine rote Rose für jede Dame
–         Kaffee und Kuchen

Karten für die Oldie-Night erhalten Sie ab sofort in Offenau bei der Fa. ServicePoint . In Bad Wimpfen gibt’s Karten bei Tabak-Klenk oder im Internet auf der Homepage der TG Offenau www.tgoffenau.de.

Seien Sie dabei, wenn die Stimmung im Kulturforum Saline am Siedepunkt ist, wenn Tanz, Vergnügen und Unterhaltung im Mittelpunkt stehen. Wir freuen uns auf Sie !!

Helfer gesucht !!

Über 40 Helfer werden benötigt, um die Oldie-Night durchzuführen. Helfer mit unterschiedlichsten Aufgaben und Qualifikationen:

 

–         Auf- und Abbau
–         Küche
–         Empfang & Garderobe
–         Bar& Thekendienst
–         Service
–         Ordner

Wir sagen jetzt schon danke an alle, die sich bereits bereiterklärt haben mitzuhelfen und freuen uns über jede weitere helfende Hand. Vor Beginn der Veranstaltung werden sie intensiv in Ihre neue , Aufgabe eingewiesen.  Der Einsatzplan, mit genauen Zeiten, ist auf www.tgoffenau.de einzusehen.

Holger Porsch (Telefon 07136  4971), Ralf Breitschopf (Telefon 07136 3638) oder Petra Czernuska-Kowol (Telefon 07136  5286) freuen sich über Ihren Anruf und Bereitschaft zur Mithilfe. Wir garantieren Ihnen: Sie haben mindestens genauso viel Spaß wie unsere Gäste.

Mo. – 22.08.2016

Fußball

TG Offenau – SV Leingarten : 0:13 (0:7)

Nach spätestens 20 Minuten war die ohnehin geringe Hoffnung der TG Offenau auf ein Weiterkommen im Bezirkspokal gegen die starke Mannschaft des SV Leingarten dahin.

Ohne jede Chance präsentierte sich die Mannschaft die im Trikot der TG Offenau an diesem Pokalsonntag auf dem Platz stand. Es war nicht zu sehen, welcher Plan verfolgt wurde, bzw. ob überhaupt einer vorhanden war. Die Gäste spielten über fast die gesamte Spielzeit völlig ohne Gegenwehrt und führten zur Halbzeit verdient mit 0:7.

Im zweiten Durchgang war unsere Truppe zumindest kurzfristig besser im Spiel oder der SV Leingarten nahm zwei Gänge heraus, vermutlich ist letzteres der Fall, aber es dauerte zumindest 13 Minuten bevor die Gäste den nächsten Treffer erzielten. Danach ging es weiter wie gehabt, Die TGO spielte (?) weiter wie bisher und der SVL erzielte noch 5 weitere Tore zum Endstand von 0:13. An dieser Stelle ein Dank an den SV Leingarten, der irgendwann in diesem einseitigen Spiel den Fuß vom Gaspedal nahm, ansonsten wäre diese Niederlage noch bitterer als sie ohnehin schon war ausgefallen.

Über weite Strecken zeigte dieses Spiel, dass es auch in der bevorstehenden Runde für die TG Offenau nur um den Klassenerhalt gehen kann. Dafür ist es allerdings notwendig, dass zumindest ein Mindestmaß an Einsatz und Einstellung an den Tag gelegt wird. Was bleibt ist zumindest die wenn auch vage Hoffnung darauf, dass sich die Spieler die auf dem Platz stehen an die Grundtugenden des Fußballs, die das lauten: „Einsatz, Kampf und Disziplin“ erinnern. Wenn dies nicht der Fall ist, dann steht unserer Truppe erneut eine mehr als schwere Runde bevor.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, Bibaj, D.; Melke, B.; Sivanathan, A.; Lackmann, E.; Altinyaldiz, T.; Friedrich, V.; De Serra, G.; Breuling, S.; Rotfuß, E.; Musu, D.; Landolfi, S.; Andac, S.; Anselm, A.; Adam, M.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Montag, Mittwoch und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 28.08.2016 spielt die TGO in Stein im ersten Punktspiel der Saison 16/17 gegen die SGM Stein/Kochertürn. Spielbeginn: 15 Uhr. 

So. – 14.08.2016

Training am Montag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 17.08.2016 empfängt die TGO zum letzten Vorbereitungsspiel die Mannschaft von Türkspor Mosbach. Spielbeginn ist um 19 Uhr in Offenau.

Am kommenden Sonntag, den 21.08.2016 spielt die TGO in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen den Bezirksligisten SV Leingarten. Anpfiff ist um 15 Uhr in Offenau.

 

So. – 07.08.2016

Training am Montag, Mittwoch und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Ergebnisse der Vorbereitungsspiele der vergangenen Woche:

TG Offenau – VfB Bad Rappenau: 1:4. Das Tor für die TGO erzielte Chris Zimmermann.

So. – 31.07.2016

40 Jahre Kornlupferfest Offenau – Rückblick auf ein mehr als würdiges Jubiläumsfest

DANKE

Ein erneut erfolgreiches und arbeitsintensives Kornlupferfest liegt hinter uns. Das 40. Kornlupferfest war eines Jubiläums mehr als würdig. Perfektes Festwetter an allen 3 Tagen, ausverkaufte Stände am Sonntag und Montag, ein Fischerstechen mit Rekordbeteiligung und laue Sommernächte mit über 20 Grad wie aus dem Bilderbuch.

Nach diesem Fest heißt es für uns wieder, sehr gerne „DANKE“ zu sagen. Zuerst einmal Danke an sie, liebe Festbesucher für das viele Lob zum Festplatz, dem Musikangebot und unserer Auswahl an Getränken und Speisen. Ihr Lob ist unser Ansporn auch 2017 noch besser zu werden. Danke an alle Festbesucher, die die Volleyballer mit ihrem Besuch unterstützt haben. Wir hoffen, dass wir Ihnen die Stunden am Neckar angenehm gestaltet haben.

Seit langem wichtige Partner der Volleyballer sind die Fa. Arnold & Mai, Getränkefachgroßhandel aus Helmstadt, die Metzgerei Gollerthan aus Offenau, Fensterbau Abel aus Heinsheim, die EnBWBäckerei Stetter-Gaschler aus Offenau, Rainer Erath von „Rent a tent“ aus Berwangen, Weinbau & Besenwirtschaft Walter & Iris Pierro und die Kreissparkasse Heilbronn – ohne diese Firmen ist die Logistik und Durchführung des Festes nicht mehr zu schaffen. Egal wie früh oder spät eine Nachlieferung sein musste – wir bekamen zu jederzeit eine tolle Unterstützung.

Viel Arbeit erspart haben uns dieses Jahr wieder Frank Merkle, Werkleiter der DHL in Offenau und Alexander Böttcher, die uns mit der Bereitstellung der DHL- LKW-Brücke als Musikbühne großartig unterstützt haben.

Herzlichen Dank Nevin Simsek, Petra Kowol, Gudrun Jauch und Sanseree und Lea Milson, die nach original Rezept 160kg Tzatziki selbst gemacht haben – es blieb nichts übrig und das zeigt, wie gut es geschmeckt hat.

Ein herzliches Danke den Musikern unserer Bands. Ob Rockabout Aces, B.S. ‚n‘ M. oder Werner Steigleder & Magic Music – alle haben ihr Publikum begeistert und für tolle Stimmung gesorgt.

Ein riesen Kompliment an unsere 16 Fischerstecher Marco Klotzbücher, Tanja Bleicher, Dr. Stecher (Roland Häfele), Claudia Kühner, Marcus Englerth, Michael Wybutt, Thomas Stang, Boris Nebenführ, Alexander Mühlberger, Tobias Nebenführ, Marco Grutzka, Jens Herrmann, Nicolai Feimer, Jürgen Feimer, Valentino Falasco und Florian Weber, die sich getraut haben als Stecher beim Fischerstechen aufs Brett zu steigen. Ihr wart SPITZE !!!

Danke der Fa. Arnold & Mai für die Bereitstellung von Pokalen und Preisen beim Fischerstechen.

Großes Kompliment an Bernd Lierheimer  für die Gestaltung und Fertigung der Siegerpokale zum Fischerstechen.

Danke an Michael Gehrig und Wolfram Roth für die Fertigung der Pokalplaketten und Gravuren durch die Fa. KWO in Offenau.

Danke an Karl Steiner für die Möglichkeit, unsere Hütte Jahr für Jahr trocken und gut einzulagern.

Danke an Alwin und Ottilie Höll als Lager- und Anlaufstelle Neckarstr. 32.

Danke der Fa. Landry für 2 Wassercontainer als beleuchtete Stehtische.

Danke an Franz Ikker für die Bereitstellung von Gerüstteilen für den Fischerstecher-Steg.

Danke an Erhard Weiß und Walter Pierro  mit ihren Traktor für die vielen Fahrten von Lagerstätten zum Festplatz und zurück.

Danke an Peter Fleischhacker für die Nutzung von Anhänger und Radlader, sowie an Stefan Gaschler für den Personenbeförderungskorb und die Gabelverlängerungen.

Danke an Marco Geiger für Bühnen & Tontechnik, sowie an Holger Bachmann und seine Firma Moonlight für die Bereitstellung der Bühnenteile.

Danke an Helmut Kowol für die Überlassung eines Kellerraumes zur Lagerung der 1000 notwendigen Kleinigkeiten und Danke an Elisabeth Kühn für die Zucht & Pflege der eigenen Kornlupfer-Cocktail-Minze.

Danke an Rainer Stahl, und dem GCV-Männerballet Gundelsheim für die Bereitstellung des Fasses.

Danke an Josef Jauch für die Fertigung der Urkunden zum Fischerstechen.

Danke an Peter Klotz, Patrick Winkler und Nadine Herwerth-Gajer für die Berichterstattung vor-, während und nach dem Fest.

Danke an Aldi Fiolka für Facebook, Twitter und Internet. Über 60.000 Gäste auf kornlupferfest.de und über 6.000 auf Facebook zeigen die Wichtigkeit dieser Medien.

Danke an Ingo Förch, Simon Götzenberger und Aldi Fiolka für die Turnierleitung beim 5. Fischerstechen sowie an Jens Siefermann für die Moderation des Turniers.

Danke an Manuel und Manuela Waldbüßer und Mohammed Abdellatif für die Unterstützung beim Einkauf und Lieferung der Waren.

Danke an Blerim Haziri vom Restaurant Saline für die Nutzung der Vereins-Küche und Kühlräume zum Tzatziki machen.

Danke an Andrea Höll, Kurt und Inge Ingelfinger fürs verpacken von 1.000 Messern und Gabeln.

Danke an Alex Müller und seine Mannschaft vom MCMN für die technische und rechtliche Unterstützung beim Fischerstechen.

Danke an Thorsten Kühn von der Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitstellung der Schlauchboote zum Fischerstechen und den Bau der Stecherbretter für 2 weitere Boote.

Danke an Josef und Gudrun Jauch, Armin und Sanseree Milson, Nevin & Serkan Simsek, Engin Akgül, Heike Lauerer & Thorsten Wasikowski, Walter Schmickl, Maria Geiger, Susi Röder, Peter Klotz, Robert & Sandra Krebs, Kurt Ingelfinger, Alwin Höll, Tanja Bleicher, Jürgen Mackert, Sara Egner, Jan Lang, Gerald Hable, Tobias Merker, Anita Neuber-Hoch, Elisabeth Kühn, Sonja & Simon Götzenberger, Timo Fischer, Hildegard Frank, Sibylle Krieger, Heike Beer, Helga Haller, Gudrun Wirkner, Elke Geiger, Markus Weber, Uli Hetzler, Tamara Walz, Caro Straub, Martin Schüler, Katja Stadler-Schüler, Steffi Feuchtenbeiner, Marc Bisch, Ramona Fay, Gina Merz, Dariusz Adib, Daniel Jung, Marina Schütz, Matthias Lingen, Larissa Krieger, Katharina Grüneich, fürs zupacken, helfen und unterstützen.

Immer wichtiger in der Unterstützung wird die nächste Volleyball-Generation. Ob an der Hüpfburg, beim Leergut-Management oder an den einzelnen Ständen – auf die Volleyball-Jugend und die Volleyball-Kids war absolut Verlass. Ein großes Kompliment an Euch alle für Eure Hilfe, ohne die wir das Fest so nicht geschafft hätten. Danke an Nathalie Höll, Berkay Simsek, Julia Lauerer, Nina Kowol, Lotta Kowol, Maximilian Kowol, Florian Hable, Lea Milson, Kathi Köhler, Mona Rumm, Lea Riexinger, Selina Krieger, Malte Siefermann, Julian Götzenberger, Daniel Götzenberger, Julia Hartmann, Laura Hartmann, Madeleine Hoch, Anna Marie Schwarzkopf.

Blitzblank waren Pfannen, Küchengeräte und Equipment dank Simon und Sonja Götzenberger und Jemako. Danke auch für das Sponsoring der CREW-Shirts !!

Danke an Sonja Schumm vom Hauptamt der Gemeinde Offenau für die vielseitige Unterstützung bei Bühnenpodesten, Fischerstechen, DLRG und vieles mehr.

Danke Rainer Beer und seinem Team vom Bauhof für den Aufbauund die ständige Erreichbarkeit und Hilfe,der Gemeinde Offenau und dem Arbeitskreis Offenauer Vereine.

Was die Abteilung Volleyball mit gerade mal 60 Vereinsmitgliedern Jahr für Jahr leistet ist unbeschreiblich. Deshalb ein riesen Kompliment und Dankeschön allen Verantwortlichen, den Koordinatoren der einzelnen Bereiche Einkauf, Aufbau, Versorger, Turniere, Logistik und Verpflegung – jedem Volleyballer für seinen großen und kleinen Beitrag, der so wichtig und richtig war. Trotz großem Stress und Anstrengungen ist der Spaß und die Gemeinschaft ein wichtiger Stützpfeiler. Vom gesamten Ablauf war das Kornlupferfest 2016 erneut eine Superlative. Kaum Möglichkeiten für Verbesserungen – aber damit eine große Herausforderung, dieses Niveau in den kommenden Jahren zu halten.

Danke an alle, die sogar Urlaubstage wieder geopfert haben, um alle Auf- und Abbautätigkeiten zu ermöglichen.

Haben wir einen Helfer vergessen ? Das war keine Absicht. Einfach eine kurze Info an Jürgen Kowol oder Matthias Höll, dann gibt es nächste Woche einen Extra-Bericht.

Schwelgen sie nochmals in den Erinnerungen der vergangenen Feste. Auf kornlupferfest.de und  www.tgo-volleyball.de sind alle Bilder der vergangenen Jahre zu sehen.

Viel Spaß beim Anschauen und hoffentlich bis zum nächsten Fest 2017 – bei dann wieder optimalem Festwetter, 27 Grad Celsius und viel Sonne im Jubiläumsjahr der Gemeinde Offenau.

Wir freuen uns darauf !

 


 

Fischerstechen 2016

Marco Klotzbücher verpasst Titelverteidigung knapp

Erst im Finale musste sich der amtierende Fischerstecher-König Marco Klotzbücher geschlagen geben. In einem spannenden Stechen gewann Namensvetter Marco Grutzka das 5. Kornlupfer-Fischerstechen. Herzlichen Glückwunsch zum Titel an das gesamte Team „Wasserscheu“.

Den Zusatzpreis „30 Liter Freibier“ für das beste Outfit, gesponsert von Arnold & Mai gewannen dieses Jahr die 3 Teams der Weißherbst-Kanoniere.

Beim Schlusslicht-Pokal gab es keinen neuen Sieger. Trotz Wechsel an der Stecherposition waren es die Weißherbst-Kanoniere 1, die nach 2015 auch heuer wieder den Schlusslichtpokal entgegennehmen mussten.

Danke an alle 16 Mannschaften für die Teilnahme und den Spaß und die Unterhaltung, die sie den vielen Zuschauern geboten haben.

Hier alle Platzierungen:

 

1. Team Wasserscheu
2. Mc Fire
3. Weißherbst-Kannoniere 2
4. Die Unvollendeten
5. Weißherbst-Kannoniere 3
6. Besenteam am Bahndamm
7. Die Vollstrecker
8. Metzgerei Gollerthan
9. OP-Team DR. Stecher
10. No Name
11. Tischtennis Offenau
12. Wir halt so
13. MFG Motorradfreunde Gartenstraße
14. Bacardi Club St-Pauli-Killer
15. Weißherbst-Kannoniere 1

Das 16. Team des MCMN musste während des Turniers aufgeben. Grund waren technische Probleme am Zug-Boot des Tube-Fahrens und das Team musste bei der parallel laufenden Wasser-Action technische Hilfe leisten.

 


 

Herzlichen Glückwunsch Matthias Höll

Beide sind gleichalt, beide sind nicht voneinander zu trennen. Genauso wie das Kornlupferfest wurde Matthias Höll, Chef der Volleyballer 40 Jahre jung. Nachdem Matthias Höll mit unvergleichbarem Enthusiasmus Jahr für Jahr für neue Highlights auf dem Fest sorgt, stellt sich so manchem die Frage, ob das Fest vor 40 Jahre nicht aus Anlass seiner Geburt ins Leben gerufen wurde. Aber wir wollen mal nicht durch Spekulationen die Festgeschichte durcheinander bringen, sondern gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag, wünschen alles Gute, vor allem viele weitere Ideen, Tatkraft, Spaß und Freude für den Volleyball-Sport und das Kornlupferfest in Offenau.

 

So. – 31.07.2016

Training am Montag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 03.08.2016 spielt die TGO um 19 Uhr in Offenau gegen den VfB Bad Rappenau.

Am Samstag, den 06.08.2016 spielt die TGO um 17 Uhr in Offenau gegen die Spvgg. Kirchkernberg.

Ergebnisse der Vorbereitungsspiele der vergangenen Woche:

Blau Weiß Heilbronn – TGO: 5:1. Das Tor entsprang einem Eigentor.

FC Babstadt – TG Offenau: 8:5. Die Tore für die TGO erzielten Davide Musu 2x; Giovanni de Serra 2x und Eddy Lakmann

So. – 24.07.2016

Training am Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Dienstag, den 26.07.2016 spielt die TGO um 19.30 Uhr in Heilbronn/Horkheim gegen Blau Weiß Heilbronn.

Am Sonntag, den 31.07.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim FC Babstadt.

Das erste Vorbereitungsspiel gewann die TGO mit 5:3 gegen den FC Binau. Die Treffer dür unsere Truppe erzielten: Simon Breuling 2x; Heiko Götzenberger; Tugay Altinyaldiz und Ilker Cuvalci.

Di. – 19.07.2016

Update 20.07.16

Um 8.26 h wurde heute Morgen der letzte Startplatz für das Kornlupfer-Fischerstechen am kommenden Sonntag belegt. Mit 16 Teams sind so viele Mannschaften dabei, wie noch nie zuvor.

Freuen sie sich bereits heute auf eine Riesengaudi am 24. Juli, bei besten Wettervorhersagen mit Sonne und 28 Grad Lufttemperatur. Allen teilnehmenden Teams wünschen wir viel Spaß und sagen ganz herzlich DANKE fürs mitmachen !!!


NUR NOCH 1 LETZTER STARTPLATZ BEIM FISCHERSTECHEN FREI !!

Am heutigen Dienstag kam die Anmeldung Nr. 15 für das Kornlupfer-Fischerstechen an. Mit Otto Gollerthan, Chef der gleichnamigen Land-Metzgerei und Partyservice Gollerthan traut sich ein weiterer prominenter Stecher auf das Offenauer Neckarwasser.

Noch besteht die Möglichkeit, den letzten Startplatz für das Fischerstechen zu ergattern. Mit 15 Teams gibt es heute bereits einen neuen Teilnehmerrekord. Die Wetteraussichten für Sonntag, 24. Juli  sind ideal, 28 Grad, Sonne – perfektes Fischerstecher-Wetter.

Also gebt Euch einen Ruck und füllt den letzten Startplatz. Alle Infos auf www.kornlupferfest.de

So. – 17.07.2016

… ein sonniges Plätzchen am Neckar, dazu griechisch-schwäbische Köstlichkeiten, wie der legendäre 4er-Pack mit Gyros, selbstgem. Tzatziki, Bratkartoffeln und Ouzo, Calamaris, zusammen mit frisch gezapften Bieren vom Fass oder gekühlten Getränken aller Art mit der umfangreichsten Getränkekarte des Kornlupferfestes; genießen Sie die tolle und unverwechselbare Atmosphäre, herrliche Sonnenuntergänge, treffen Sie nette Leute und Bekannte und vergessen Sie für ein paar Stunden den Alltag, …

… damit verwöhnen wir Sie auf dem Offenauer Kornlupferfest vom 23. bis zum 25.07.2016. Wir freuen uns auf viele schöne, sonnige und gemütliche Stunden zusammen mit Ihnen am Ufer des Neckars.

15 internationale Cocktails servieren wir Ihnen an unserer  Promenaden- und Strandbar. Lassen sie sich interessante Cocktails „on the rocks“ schmecken.

Musikalische Highlights setzen dieses Jahr am Samstag, 23.07.2016 ab ca. 20.00 Uhr auf der 22.Kornlupfer-Rock-Nacht „ROCKABOUT ACES“.! Die 6 Musiker bezeichnen sich selbst als „die Party-Rock-Band“ und versprechen „classic-rock & more „ vom Feinsten. Das sind doch beste Aussichten für eine heiße Kornlupfer-Rock-Nacht 2016 mit den größten Hits von AC/DC, Guns N‘Roses, Bon Jovi oder Tina – kommen Sie und rocken Sie mit !!!!

Am Sonntag, 24.07.2016 runden ab 17.00 Uhr dann B.S. ‚n‘ M.  mit Ihren Songs den Abend ab. Die beiden Neckarsulmer Musiker Bernhard Storz und Sascha Körner sorgen bei vielen Events im Unterland für die richtige Stimmung. Viel brauchen sie dazu nicht. Ihre 2 Gitarren und 2 Stimmen reichen völlig aus um das Publikum mitzureißen – pure handcrafted music eben, oder noch einfacher: GITARREN-ROCK VOM FEINSTEN. Dazu ein traumhafter Sonnenuntergang am Offenauer Neckarufer – das ist Urlaubsfeeling pur.  Vorher, ab 13.00 Uhr, veranstalten der MCMN und die Abt. Volleyball das 5. Kornlupfer-Fischerstechen. 70 Personen in 14 Teams Teams kämpfen um den Wanderpokal, mit dabei Bürgermeister Folk und Arbeitskreis-Vorsitzender Roland Häfele. Spaß für Teilnehmer und Zuschauer ist garantiert.

Am Montag, den 25.07.2016 Uhr steigt ab 20.00 Uhr zur „Feuerwerksmusik“ erneut Werner Steigleder auf die Bühne. Dieses Jahr bringt er wieder Verstärkung mit und sorgt mit seiner Bandfür den heißesten Festausklang aller Zeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !!!!!!!


Schichtplan voll, aber …

wer noch helfen möchte ist gerne eingeladen. Vor allem der Abbau am Dienstag nach dem Festbraucht noch Helferinnen und Helfer. Ab 09.00 Uhr wird aufgeräumt und abgebaut.

Auch am Nachmittag oder Abend nach einem Tag im Büro oder der Fabrik freuen wir uns über Helfer, die beim Abbau da sind. Wir bauen bis ca. 20.00 Uhr ab !

Allen bereits eingetragenen Helfern herzlichen Dank für Euren Einsatz, Wir wünschen Euch heute schon eine angenehme Schicht mit viel Spaß, Freude und guter Laune im Team und bei unseren Gästen.


Info für alle Volleyballer

Aufbau unseres Festplatzes am Donnerstag, 21.07.2016 und Freitag, 22.07.2016 von 16.00 Uhr – 21.00 Uhr und am Samstag, 23.07.2016 ab 09.00 Uhr !!
Bitte alle erscheinen – wir haben für jeden eine Aufgabe !!

Ausräumen und Abbau am Dienstag, 26.07.2016 ab 09.00 Uhr !!!!
Abbau Hütte und Zelt ab 12.00 Uhr !!!

Für Verpflegung ist wie immer bestens gesorgt…


Training fällt aus !!

Am Freitag, 22.07.2016 findet kein Training statt (auch kein Jugendtraining).Wir gehen dafür zum großen gemeinsamen Helferfest im Zelt der Familie Gollerthan. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ab 16.00 Uhr wird vorab noch aufgebaut !


Teilnahme am Kornlupfer-Einmarsch

Alle Jugendspieler der Abt. Volleyball sind herzlich eingeladen, beim Einmarsch der Vereine zur Kornlupferfest-Eröffnung teilzunehmen.

Treffpunkt ist am Samstag, 23.07.2016 um 18.30 Uhr am Volleyball-Stand. Wir gehen von dort gemeinsam zum Aufstellungspunkt. Bitte (sofern ihr habt) Trikot oder Trainingsanzug Volleyball anziehen.

Auch die Teilnehmer der Fischerstechens sind dieses Jahr beim Einmarsch mit dabei. Treffpunkt ebenfalls um 18.30 Uhr am Stand der Volleyballer !!

So. – 10.07.2016

Bereits 4 Wochen vor Ablauf der Anmeldefrist waren alle 12 Startplätze für das 5. Kornlupfer-Fischerstechen belegt. Die Verantwortlichen vom MCMN und der TGO-Abteilung Volleyball haben in der vergangenen Woche deshalb nochmals am Turniermodus gefeilt und ein Start von 16 Teams ermöglicht. Eine Aufstockung um 4 weitere Teams !! Zwischenzeitlich sind von den 4 Zusatzplätzen schon wieder 2 Plätze belegt und damit nur noch 2 Startplätze frei.

Eine weitere Aufstockung lässt der Zeitplan nicht zu. Deshalb schnell anmelden, um noch mit dabei zu sein !!

Beim Fischerstechen kämpfen pro Team 4 Paddler (m/w) und 1 Stecher (m/w) um den Kornlupfer-Wanderpokal 2016.

Wie im letzten Jahr werden 4 Boote und eine größere Einsteige-Plattform zur Verfügung stehen. Damit gehen die Bootswechsel deutlich schneller und die Wartezeiten zwischen den einzelnen Stechen werden verkürzt.

Die Regeln bleiben einfach und zum Vorjahr beinahe unverändert:

–    2 Schlauchboote, gesteuert von je 4 Paddlern fahren aufeinander zu

–    Auf einem Podest am Bug des Bootes steht der Stecher mit einer 3 mtr. langen,
schaumstoffgepolsterten Lanze

–    Die Stecher versuchen sich gegenseitig mit Hilfe der Lanze vom Boot zu stossen.

–    Sieger ist, wer länger auf dem Podest stehen bleibt.

Das Turnier findet am Sonntag, den 24.07.2016 ab ca. 13.00 Uhr direkt am Neckarabschnitt des Kornlupferfestgeländes statt. Ende ist gegen 17.00 Uhr mit der Siegerehrung an der Musikbühne.

Die Teilnehmerzahl der Teams ist begrenzt. Die Ausrüstung wird komplett zur Verfügung gestellt. Bitte aber entsprechend Badesachen (v. a. Handtücher) mitbringen. Einen Zusatzpreis erhält das Team mit der lustigsten Bekleidung. Mindestalter zur Teilnahme ist 16 Jahre (nur der Stecher – Paddler können auch jünger sein) mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten. Eine Duschmöglichkeit (Kaltwasser) ist vor Ort aufgebaut.

Eine Startgebühr wird nicht erhoben !

Bei extremen Wetterbedingungen, Hoch- oder Niedrigwasser findet das Fischerstechen nicht statt. Infos dazu sind unter www.kornlupferfest.de abrufbar oder am Verkaufsstand der Abteilung Volleyball während des Kornlupferfestes erhältlich.

Die Anmeldefrist endet am Sonntag, 17.Juli 2016. Alle Infos, Spielregeln, Anmeldebögen, etc. finden Sie unter www.kornlupferfest.de und www.tgoffenau.de.

Mit der Anmeldung werden die Spielregeln und die Teilnahmebedingungen anerkannt. Eine Haftung durch den Veranstalter für Sach- oder Personenschäden ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

MCMN Offenau                              TGO Volleyball

So. – 03.07.2016

Bereits 4 Wochen vor Ablauf der Anmeldefrist waren alle 12 Startplätze für das 5. Kornlupfer-Fischerstechen belegt. Die Verantwortlichen vom MCMN und der TGO-Abteilung Volleyball haben in der vergangenen Woche deshalb nochmals am Turniermodus gefeilt und ein Start von 16 Teams ermöglicht. Eine Aufstockung um 4 weitere Teams !! Zwischenzeitlich sind von den 4 Zusatzplätzen schon wieder 2 Plätze belegt und damit nur noch 2 Startplätze frei.

Eine weitere Aufstockung lässt der Zeitplan nicht zu. Deshalb schnell anmelden, um noch mit dabei zu sein !!

Beim Fischerstechen kämpfen pro Team 4 Paddler (m/w) und 1 Stecher (m/w) um den Kornlupfer-Wanderpokal 2016.

Wie im letzten Jahr werden 4 Boote und eine größere Einsteige-Plattform zur Verfügung stehen. Damit gehen die Bootswechsel deutlich schneller und die Wartezeiten zwischen den einzelnen Stechen werden verkürzt.

Die Regeln bleiben einfach und zum Vorjahr beinahe unverändert:

–    2 Schlauchboote, gesteuert von je 4 Paddlern fahren aufeinander zu
–    Auf einem Podest am Bug des Bootes steht der Stecher mit einer 3 mtr. langen, schaumstoffgepolsterten Lanze
–    Die Stecher versuchen sich gegenseitig mit Hilfe der Lanze vom Boot zu stossen
–    Sieger ist, wer länger auf dem Podest stehen bleibt.

Das Turnier findet am Sonntag, den 24.07.2016 ab ca. 13.00 Uhr direkt am Neckarabschnitt des Kornlupferfestgeländes statt. Ende ist gegen 17.00 Uhr mit der Siegerehrung an der Musikbühne.

Die Teilnehmerzahl der Teams ist begrenzt. Die Ausrüstung wird komplett zur Verfügung gestellt. Bitte aber entsprechend Badesachen (v. a. Handtücher) mitbringen. Einen Zusatzpreis erhält das Team mit der lustigsten Bekleidung. Mindestalter zur Teilnahme ist 16 Jahre (nur der Stecher – Paddler können auch jünger sein) mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten. Eine Duschmöglichkeit (Kaltwasser) ist vor Ort aufgebaut.

Eine Startgebühr wird nicht erhoben !

Bei extremen Wetterbedingungen, Hoch- oder Niedrigwasser findet das Fischerstechen nicht statt. Infos dazu sind unter www.kornlupferfest.de abrufbar oder am Verkaufsstand der Abteilung Volleyball während des Kornlupferfestes erhältlich.

Die Anmeldefrist endet am Sonntag, 17.Juli 2016. Alle Infos, Spielregeln, Anmeldebögen, etc. finden Sie unter www.kornlupferfest.de und www.tgoffenau.de.

Mit der Anmeldung werden die Spielregeln und die Teilnahmebedingungen anerkannt. Eine Haftung durch den Veranstalter für Sach- oder Personenschäden ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

MCMN Offenau                              TGO Volleyball

So. – 03.07.2016

Tennis-Schnupper-Samstage

Von Samstag, 18. Juni bis zum Beginn der Sommerferien am 28. Juli laden wir alle OffenauerInnen zwischen 5 und 123 Jahren von jeweils 9.30 bis 11.00 Uhr herzlich ein, mal (wieder) den Tennisschläger zu schwingen.

Schläger sind einige vorhanden. Sie benötigen nur sandplatzgeeigente Turnschuhe mit flachem Profil
(keine Joggingschuhe o.Ä.).

Wir freuen uns auf Sie.

Bei Rückfrage: 0176-78015183

Ihre Abteilung Tennis (www.tennis-offenau.de)

Sa. – 25.06.2016

Abteilung Turnen

Deutsches Sportabzeichen bei der TGO

Wie in den letzten Jahren werden die „Jedermänner“ der TG Offenau auch in 2016 wieder die Aktion „Deutsches Sportabzeichen“ durchführen. Hierzu sind alle Interessierten, selbstverständlich auch Nichtmitglieder der TG Offenau, recht herzlich eingeladen. Nutzen Sie die Chance für Ihre Fitness. Bewegung hält gesund.

Das erste Training für die Leichtathletikdisziplinen (den Weitsprung, den Sprint und das Kugelstoßen) werden wir am Mittwoch, 29. Juni 2016, ab 17.30 Uhr, im Sportbereich vor der Sporthalle Offenau, durchführen.
Die weiteren Termine an diesem Ort für die Prüfung und Abnahme des Sportabzeichens in diesen Disziplinen sind Donnerstag, 07. Juli 2016 und Mittwoch, 28. Juli 2016, jeweils wiederum ab 17.30 Uhr.

Falls Sie sich nicht sicher sind und Fragen haben, wie das mit dem Sportabzeichen so abläuft, melden Sie sich bitte bei Reinhard Spiske (Tel. 07136/8732) oder bei Joachim Höfer (Tel. 07136/23435). Es bestehen viele Möglichkeiten in den vier Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination die individuell passende Disziplin zu finden. Wir beraten Sie gern. Auch zu sonstigen Fragen zum Deutschen Sportabzeichen geben wir gerne Auskunft.

Training und Abnahme zu individuellen Disziplinen werden nach Bedarf abgestimmt. Melden Sie sich bitte auch hierzu ggf. bei den vorgenannten Ansprechpartnern.

Die „Jedermänner“ freuen sich auf eine rege Teilnahme.

R.S.

Mo. – 20.06.2016

Kornlupferfest

In knapp 30 Tagen wird am Neckarufer wieder kräftig gefeiert. Die Vorbereitungen zum 40. Kornlupferfest laufen auf Hochtouren.

 

Einsatzplan

Vielen Dank bereits heute an alle Helferinnen und Helfer. Unser Einsatzplan ist schon richtig gut gefüllt. Noch sind einige Arbeitsplätze nicht belegt. Hier bauen wir weiter auf unsere Volleyballerinnen und Volleyballer, Partner, Freunde, Helferinnen und Helfer.

Im Laufe der Woche stellen wir den Einsatzplan auf der Internetseite www.tgo-volleyball.de online. Bitte tragt Euch ein und befüllt die letzten Schichten.

 

Aufbau

Der Aufbau startet am Samstag, den 09. Juli 2016. Genaue Zeiten und die weiteren Aufbautermine folgen in den kommenden Wochen rechtzeitig vor den jeweiligen Terminen. Bitte heute schon vormerken.

 

Trainingsanzüge und Trikots

Bis Ende Juni besteht noch die Möglichkeit Trikots und Trainingsanzüge anzuprobieren und zu bestellen. Alle Übungsleiter haben während den wöchentlichen Trainingseinheiten Zugang zu den Textilmustern. Bitte also noch schnell anprobieren und in die Listen eintragen.

 

So. – 19.06.2016

Fußball – I. Mannschaft

TG Offenau – Spfr. Widdern : 1:0 (0:0)

Götze rettet die TG Offenau. Dies war der Schlusspunkt in einem Nerven aufreibenden Relegationsspiel gegen die Spfr. Widdern und bescherte der TGO doch noch den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Gratulation an die Truppe, die sich in den letzten Wochen noch einmal den Arsch aufgerissen hat und eine beschissen verlaufene Runde doch noch zu einem positiven Ende gebracht hat. Dank auch an den TSV Hardthausen, der mit seinem späten Siegtreffer in Dahenfeld der TG Offenau überhaupt erst die Möglichkeit eröffnete, die Relegation überhaupt noch zu erreichen.

Schon in den ersten Minuten des Relegationsspiels war beiden Mannschaften anzumerken was auf dem Spiel stand. Auf dem schwer bespielbaren Platz war klar, dass spielerische Elemente in diesem Spiel keine Rolle spielen würden. Intensive Zweikämpfe waren Trumpf. Die erste Tormöglichkeit hatte die TGO, leider scheiterte Ilker Cuvalci knapp. Die Spfr. aus Widdern, die im Mittelfeld über zwei spielstarke Akteure verfügten gewannen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte im Mittelfeld die Oberhand, waren aber zum Glück im Spiel nach vorne nicht präzise genug und konnten sich nur wenige Möglichkeiten erarbeiten. Bis zum Seitenwechsel blieb es beim leistungsgerechten 0:0.

Im zweiten Durchgang bekam die TGO mehr Zugriff und erkämpfte sich eine leichte Feldüberlegenheit. Die Spfr. kamen jetzt fast nur noch nach Fehlern im Offenauer Aufbauspiel zu Möglichkeiten, spielten aber weiter zu ungenau. Zudem stand mit Sylvano di Girolamo, der wegen seiner fußballerischen Fähigkeiten einige Bälle ablief, bevor es überhaupt gefährlich werden konnte. Die TGO drängte jetzt und auf beiden Seiten kamen ab Mitte der zweiten Halbzeit die ersten Krämpfe auf. Diese waren dem schweren Platz und dem unbändigen Einsatz den beide Teams an den Tag legten geschuldet. Der Schlusspfiff rückte immer näher und so langsam richteten sich die Zuschauer und wohl auch die Mannschaften auf eine Verlängerung ein. In der 88. Minute dann die Entscheidung für die TGO. Giovanni De Serra schlug einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das gegnerische Tor und Heiko Götzenberger verlängerte den Ball zum entscheidenden und den Klassenerhalt bedeutenden 1:0 ins Netz. Die Spfr. warfen in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne und die TGO hatte durch Simon Breuling sogar noch die Chance zum 2:0. Er scheiterte knapp, aber dies war letztlich egal. Als der gut leitende Schiedsrichter das Spiel nach 95 Minuten abpfiff, kannte der Jubel auf Offenauer Seite keine Grenzen. Eine Runde, in der es fast alle Extreme zu verarbeiten galt, die der Fußball so bietet endete doch noch mit einem Happy End. Dafür noch einmal Gratulation und Danke an alle Akteure die ihren Teil zum Klassenerhalt beigetragen haben. Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass die TGO diesen Einsatz und Willen der letzten Spiele einmal über eine ganze Saison zeigen kann. Denn so schön Relegationsspiele sind, wenn sie erfolgreich bestritten werden, allzu oft müssen sie nicht sein, denn für die Nerven aller Beteiligter kann dies auf Dauer nicht gut sein. Deshalb auf ein Neues in der Saison 2016/2017.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Hawelka, L.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Voß, P.;  Ziegler, A.;  Cuvalci, I.; Rotfuß, E.¸ Lakmann, E.; Aydin, V.; Kümmerling, J.; Bisse, L.; Wolf, R.; Breuling, D.

Fr. – 17.06.2016

Quelle: Medienunternehmen Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG  stimme.de 16.06.2016)

Bericht auch als PDF: Presse & Berichte

Do. – 16.06.2016

Fußball

TG Offenau – Spfr. Widdern      1:0

Mit einem späten Tor in der 88. Minute durch Heiko Götzenberger hat die TG Offenau den Klassenerhalt in der Kreisliga A2 geschafft. Die ausführliche Berichterstattung erfolgt in Kürze.

Der gesamten Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab herzlichen Glückwunsch zum knappen, aber verdienten Verbleib in der Kreisliga A2.

Fr. – 10.06.2016

I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 15.06.2016 spielt die TGO in Gundeslheim in der Abstiegsrelegation gegen die Spfr. Widdern. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. 

So. – 05.06.2016

Fußaball

TG Offenau – SC Dahenfeld : 1:0 (0:0)

In einem spannenden und bis zum Schluss umkämpften Spiel hatte unsere Truppe das bessere Ende für sich und hat jetzt die Chance über die Relegation den Klassenerhalt doch noch zu sichern. Der SC Dahenfeld steigt nach dieser Niederlage in die Kreisliga B ab.

Beiden Teams war die Bedeutung dieses Spiels anzumerken. Zunächst agierten beide vorsichtig und waren auf Torsicherung bedacht. Die meisten Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab. Zweikampf und Einsatz waren Trumpf. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste. TGO Keeper Sylvano di Girolamo konnte einen Weitschuss gerade noch an den Pfosten lenken. Mitte der ersten Hälfte hatte dann auch die TGO ihre erste Chance und hatte Pech, als ein Schuss von Alex Ziegler von einem gegnerischen Abwehrspieler noch von der Linie gekratzt wurde. Bis zum Seitenwechsel blieb es beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit stieg die Spannung immer mehr. Die TGO musste gewinnen, den Gästen reichte ein Remis. In den ersten Minuten hatte unsere Truppe Riesenglück, als ein Gästestürmer plötzlich frei vor dem Tor auftauchte, aber zum Glück neben das Tor schoss. Danach versuchte unsere Truppe den Druck zu erhöhen, tat sich aber gegen eine gut stehende Gästeabwehr schwer. Torchancen blieben trotz Feldüberlegenheit Mangelware. Jetzt wurde die Zeit langsam knapp und die Anspannung stieg noch einmal spürbar. 11 Minuten vor dem Ende dann die Erlösung. Alex Ziegler verlängerte einen Ball und Julian Kümmerling stand plötzlich frei vor dem Tor. Er ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erzielte das umjubelte 1:0. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorne um noch den Ausgleich zu erzielen. Jetzt gab es einige brenzlige Situationen, aber unsere Truppe kämpfte wie schon im ganzen Spiel auch die letzten Minuten aufopferungsvoll und brachte dieses wichtige Ergebnis knapp, aber verdient über die Zeit.

Die TGO konnte nach dem Schlusspfiff jubeln und ein gemütlicher Umtrunk rundete diesen gelungenen Tag ab. Jetzt gilt es noch einmal alle Kräfte zu bündeln, dami am 15.06.16 in Obergriesheim der Klassenerhalt über die Relegation geschafft werden kann.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Hawelka, L.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Voß, P.;  Ziegler, A.;  Lackmann, E.; Rotfuß, E.¸ Cuvalci, I.; Aydin, V.; Kümmerling, J.; Bisse, L.; Breuling, D.; Wenig, D.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 15.06.2016 spielt die TGO in Obergriesheim in der Abstiegsrelegation gegen die Spfr. Widdern. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Sa. – 04.06.2016

Fußball

TG Offenau – SC Dahenfeld 1:0

TG Offenau rettet sich in die Relegation

Ein hart umkämpftes Spiel konnte die TGO durch einen Treffer von Julian Kümmerling in der 79. Minute verdient für sich entscheiden. Beiden Mannschaften war über weite Strecken anzumerken, dass man einen Gegentreffer unbedingt vermeiden wollte. Die Gäste hatten in der 1. Hälfte Pech mit einem Pfostenschuss. die Gastgeber hatten Pech als ein Schuss von der Linie gekratzt wurde. Im zweiten Durchgang erkämpfte sich die TGO ein Übergewicht und gewann diesen Krimi verdient.

 

Mo. – 30.05.2016

Fußball

SV Lampoldshausen – TG Offenau : 2:1 (0:0) 

Gekämpft und alles gegeben, am Ende aber durch einen berechtigten Handelfmeter doch noch verloren. Glück für die TGO, dass der TSV Hardthausen in letzter Minute in Dahenfeld gewann und unserer Truppe am kommenden Samstag die Möglichkeit eröffnet den Direktabstieg doch noch zu vermeiden.

Leider war es auch an diesem Sonntag so, dass Spieler kurzfristig verletzt waren oder trotz Zusage noch abgesagt haben. Aber diejenigen die für die TG Offenau am Start waren gaben vom Anpfiff weg alles und versuchten in Lampoldshausen zu punkten. Die Gastgeber waren überlegen, aber unsere Truppe war spätestens nach 15 Minuten im Spiel und hielt dagegen. Chancen hatten beide Mannschaften, nutzten diese aber nicht, so stand es beim Seitenwechsel folgerichtig 0:0.

Kurz nach der Pause dann die glückliche Führung für den SV Lampoldshausen durch ein unglückliches Eigentor. Aber auch durch diesen Rückstand ließ sich unsere Mannschaft nicht beirren und kämpfte unverdrossen weiter. In einigen Szenen hatte die TGO einfach Pech, auf der anderen war bei einigen Konterchancen der Gastgeber auch Glück im Spiel, dass nich das 2:0 fiel. In der 74. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Eddy Lackmann. Jetzt spielten beide Teams auf Sieg und es ging im bereits vorher intensiv geführten Spiel hoch her. In der letzten Minute der regulären Spielzeit dann doch der insgesamt glückliche Siegtreffer für die Gastgeber durch einen berechtigten Handelfmeter. In den 3 Minuten Nachspielzeit warf die TGO noch einmal alles nach vorne, aber es reichte leider nicht mehr zum Ausgleich.

Eine couragierter Auftritt wurde leide nicht belohnt, trotzdem hat die TGO im letzten Spiel am kommenden Samstag zumindest noch die Chance den Relegationsplatz zu erreichen. Mit solch einer Einstellung kann dies gelingen und zumindest ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss nach einer insgesamt beschissen verlaufenen Saison gelegt werden. Am Samstag gilt es noch einmal alles reinzuwerfen. Egal wer auf dem Platz steht, die Einstellung ist entscheidend.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Hawelka, L.; Cuvalci, I.; Breuling, S.;
De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Voß, P.;  Bader, D.;  Lackmann, E.; Rotfuß, E.


I. Mannschaft 

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Samstag, den 04.06.2016 spielt die TGO um 15 Uhr in Offenau gegen den SC Dahenfeld. In diesem alles entscheidenden Spiel hat unsere Truppe noch die Chance den Direktabstieg zu vermeiden und die Relegation zu erreichen.

Do. – 26.05.2016
So. – 22.05.2016

Fußball

TSV Hardthausen – TG Offenau : 3:1 (3:0)

Völlig unnötig verlor die TGO das wichtige Spiel in Hardthausen. Fast über die gesamten ersten 45 Minuten, besonders aber in den ersten 20 Minuten fand unsere Truppe überhaupt keinen Zugriff aufs Spiel und lag nach 20 Minuten fast schon aussichtslos zurück.

Das Spiel begann für unsere Mannschaft beschissen. Schon nach 3 Minuten musste Volkan Aydin verletzt vom Feld. Die daraus resultierende Unordnung nutzte der TSV kurz danach zum 1:0. Danach war die TGO völlig von der Rolle und die Gastgeber spielten wie sie wollten. Folgerichtig gelangen ihnen noch zwei weitere Treffer und das Spiel war fast schon gelaufen. Erst nach einer knappen halben Stunde fing sich unsere Mannschaft etwas und hatte durch Lukas Bisse, David Bader und Simon Breuling, der einen Elfmeter nicht nutzen konnte, Chancen das Ergebnis besser zu gestalten.

In der zweiten Halbzeit war unsere Truppe dann wesentlich präsenter und attackierte die gegnerischen Spieler jetzt früher. Jetzt stimmte auch bei allen der Einsatz und die TGO versuchte das Spiel noch zu drehen. Das dies nicht einfach werden würde war klar. Zumindest wurde es versucht. Es reichte leider nur noch zu einem Treffer durch David Bader. Am Ende stand eine völlig unnötige Niederlage, die einmal mehr verdeutlichte, dass es ganz einfach nicht funktionieren kann, wenn der Gegner Platz ohne Ende hat und mehr oder weniger seine Angriffe fast ohne jeden Körperkontakt vortragen kann. Wie es anders geht, zeigte unsere Mannschaft im zweiten Durchgang. Da war es aber leider schon zu spät. Sicher kann man auch darüber sinnieren, dass der Schiedsrichter an diesem Sonntag nicht unbedingt regelfest war. Wenn dies der Fall gewesen wäre, hätte er den Spieler des TSV Hardthausen der den Elfmeter als letzter Mann verursacht hat, vom Platz stellen müssen. Dies zählt aber alles nicht. Jetzt muss in den letzten beiden Spielen alles versucht werden um wenigstens den Direktabstieg zu vermeiden. Dies kann mit der Leistung der zweiten Halbzeit von Hardthausen funktionieren, mit der der ersten Hälfte sicher nicht.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.; di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Breuling, S.; De Serra, G..;
Holat, C.;  Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Bader, D.;  Bisse, L.; Lackmann, E


 

I. Mannschaft 

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 29.05.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim SV Lampoldshausen.

 

Di. – 17.05.2016

Fußball

TG Offenau – Spvgg. Oedheim : 3:3 (0:1)

Hart umkämpft. Intensive Zweikämpfe, Torszenen auf beiden Seiten. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Remis gegen einen Gegner, der wie die TGO manchmal hart an der Grenze des Erlaubten agierte und der alles gab um das Spiel für sich zu entscheiden.

Unsere Truppe hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, musste aber in der 19. Minute nach einem Eckball das überraschende 0:1 hinnehmen. Die TGO hatte auch in der Folge die klareren Chancen, lag aber bis zum Seitenwechsel mit 0:1 im Rückstand. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, der an sich gut leitende Schiedsrichter ließ aber in einigen Situationen zu viel laufen und trug zur aufgeheizten Stimmung einiges bei.

Im zweiten Durchgang überschlugen sich dann die Ereignisse. In der 48. Minute erzielte David Bader den Ausgleich zum 1:1. Nur 6 Minuten später brachte erneut David Bader die TGO mit 2:1 in Führung. 4 Minuten später glichen die Gäste aus. Jetzt hatten beide Teams Chancen zum Führungstreffer. Die Spvgg. Oedheim nutzte in der 70. Minute eine davon und ging mit 2:3 in Führung. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich ein echter Figt. Die TGO drängte auf den Ausgleich, die Gäste lauerten auf Konter um das Spiel endgültig zu entscheiden. IN der 81. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Simon Breuling. In der letzten Minuten dann ein offener Schlagabtausch. Beide Teams drängten auf den Sieg und die Gäste hatten die besseren Möglichkeiten. In allerletzter Sekunde rettete TGO Keeper Daniel Wenig mit einer Glanzparade den verdienten Punkt für unsere Truppe.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.; di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Bader, D.;  Bisse, L.; Lackmann, E.; Cuvalci, I.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Mittwoch und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 22.05.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim TSV Hardthausen.

Mo. – 16.05.2016

24. Offenauer „Wolleball Kapp“ mit 18 Mannschaften und tollen Siegern

Das Endspiel der 24. Auflage des Offenauer „Wolleball-Cups“ bot sportliche Spitzenleistungen und viel Dramatik. Erst im dritten Satz nach etlichen Schmetter- und Blockeinlagen, spektakulären Rettungsaktionen und viel Szenenapplaus siegte die Mannschaft der Tischtennisabteilung gegen die Weißherbst-Kanoniere, in deren Reihen sich – wie bei den Gegnern etliche ehemalige Volleyballer befanden.

So herausragend war das Niveau der übrigen Begegnungen nicht. Aber das tat der Veranstaltung, in der mehr als einhundert Spieler vom Grundschul- bis zum Rentenalter in mindestens acht Spielen von jeweils acht Minuten um Punkte spielten keinen Abbruch. Im Gegenteil: durch die Mischung zwischen Könnern und Künstlern, zwischen Nachwuchs und Ehemaligen gab es Freude und Applaus über tolle Spielzüge und gelegentlich auch mal zehn Sekunden lang Frust über einen blöden Fehler.

Wie bei allen „großen“ Sportveranstaltungen begann der Wettkampf mit dem Einmarsch der Nationen. Dann stellte Turnierdirektor Jürgen Kowol die Teams vor, die klatschten gegenseitig ab und warteten auf den zentralen Anpfiff.

Die Regeln waren weniger streng als im offiziellen Spielbetrieb, nur beim Übertritt ins andere Feld und der damit verbundenen Verletzungsgefahr schritten die Schiedsrichter ein. Dank des gut ausgeklügelten Spielplans musste keine Mannschaft lange auf der Tribüne sitzen, obwohl die Pausen durchaus beliebt waren. Denn bei einem legendär guten Kuchenbüffet mit 24 preiswürdigen Exemplaren, die diesmal auch sehenswert ausgestellt waren, fiel die Entscheidung zwischen einem weiteren Stück oder dem Anfeuern von Freunden oft schwer. Die neue Mensa, die auch bei Sportveranstaltungen zur Verfügung steht war eine echte Bereicherung. Und verpassen konnte man nichts, den zwei Live-Cams und ein großer Monitor übertrug das Spielgeschehen. Zusammenmit dem Team an Grill und Zapfhahn boten die Aktiven der Volleyballabteilung wieder Verpflegung vom Feinsten.

Möglicherweise kann die Siegermannschaft sogar das „Double“ holen. Bei einem weiteren Sieg im ebenfalls von der Volleyball-Abteilung organisierten Fischerstechen beim Kornlupferfest winkt ein flüssiger Sonderpreis. Am Ende des Turniers bedankte sich Abteilungsleiter Matthias Höll bei den Sportlern und ihren Fans, aber auch bei seinem Team, das beim Aufbau und der Vorbereitung der Veranstaltung wieder perfekt zusammengearbeitet hatte.

 

Nur für die Statistiker die Platzierungsliste:

  1. Tischtennis
  2. Weißherbst-Kanoniere
  3. Cubra Libre
  4. Die Vollstrecker
  5. Los Bandoleros
  6. Hard Rocks
  7. Jedermänner
  8. Ali Baba und die 40+
  9. No Name
  10. The Piggybanks (KSK)
  11. Jugendorchester
  12. Hakuna Matata
  13. Moschtkeller
  14. MC Fire
  15. ORKAN
  16. Löschzwerge
  17. Bad Boys Offenau
  18. Ladies in Black Offenau

 

Bilder: Loraine Walk/ Peter Klotz:

Flankiert von den Organisatoren Matthias Höll (re.) und Jürgen Kowol (li.) stellten sich die Mannschaften zum Siegerfoto auf

 


Großen Volleyballsport sahen die Zuschauer beim Endspiel

 

Mo. – 09.05.2016

NUR NOCH 1 STARTPLATZ FREI !!!

ANMELDUNG BIS 11. MAI 18:00 UHR

Er gehört zur absolut festen Größe im Sportgeschehen der TG Offenau und ist der sportliche Höhepunkt des Jahres im Vereinsleben – der Offenauer Wolleball-Kapp in seiner 24. Auflage. Die Anmeldezahl ist auch 2016 ungebrochen hoch und lässt somit wieder auf tolle Spiele und ein abwechslungsreiches Turnier hoffen. Nur noch 1 Startplatz ist vorhanden und eine Anmeldung bis Mittwoch, 11. Mai 2016 um 18.00 Uhr möglich.

Für alle Spieler, Fans, Zuschauer oder Betreuer gibt es ein reichhaltiges kulinarisches Begleitprogramm. Vom frisch gezapften Pils oder Weizenbier vom Fass, über Kaffee, Kuchen, Torten, Pizza oder der legendären Stadionwurst direkt vom Grill. Feiern Sie in diesem Rahmen mit den Volleyballern dieses Sportfest.

Los geht’s am Samstag, 14.05.2016 ab 12.30 Uhr in der Sporthalle in Offenau. Ab 12.00 Uhr ist die Halle zum Warmspielen geöffnet.

Die Mannschaften hoffen auf eine lautstarke und zahlreiche Unterstützung von Fans, Vereins- und Spartenmitgliedern, Freunden oder Kollegen.

Wir freuen uns auf SIE !!!

 

FREIES TRAINING

Am Donnerstag, den 12.05.2016 besteht ab 19.30 Uhr wieder die Möglichkeit zum freien Training. Einfach in der Sporthalle vorbeikommen.

 

AUFBAU

Der Aufbau für den Wolleball-Kapp beginnt am Freitag, 13.05.2016 ab 19.00 Uhr. Nach dem Training werden die Felder und die restliche Infrastruktur aufgebaut.

 

KUCHEN

Wir freuen uns über Kuchen- und Tortenspenden für den Wolleball-Kapp. Um wieder eine reichhaltige Auswahl zu haben bitte Matthias Höll Kuchen- oder Tortensorte durchgeben:

matthias.hoell@tgo-volleyball.de oder telefonisch 07136/971301

 

NEUE TRIKOTS UND TRAININGSANZÜGE

Auch am Turniertag besteht die Möglichkeit die neuen Trikots und Trainingsanzüge der Abt. Volleyball anzuprobieren und zu bestellen.

So. – 08.05.2016

Fußball

TG Offenau – SGM Krumme Ebene : 2:2 (1:0)

Ein umkämpftes Derby endete mit einem leistungsgerechten Remis. Der späte Ausgleich in der 87. Minute war für die Gäste zwar verdient, kostete die TGO aber zwei wichtige Punkte die wegen der guten Leistung auch verdient gewesen wären.

Von Beginn an war das Derby von beiden Teams umkämpft. Die SGM hatte leichte Feldvorteile, die TGO hielt aber energisch dagegen. Aus dem Spiel heraus ergaben sich kaum Chancen. Die vielen Standards die sich ergaben, sorgten aber auf beiden Seiten immer wieder für Torgefahr. Hier waren die Platzherren das gefährlichere Team und in der 18. Minute sorgte Simon Breuling nach einem Freistoß von Giovanni De Serra per Kopf für das 1:0. Danach ging es intensiv weiter. Es gab weiter viele Zweikämpfe und Freistöße. Bis zum Seitenwechsel blieb es bei der verdienten Führung für die TGO.

In der 54. Minute erzielte dann Heiko Götzenberger mit einem direkten Freistoß das 2:0 für unsere Truppe. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Bereits in der 55. Minute gelang der SGM ebenfalls mit einem direkten Freistoß der Anschlusstreffer. Jetzt wurde das Spiel noch umkämpfter. Die SGM drängte, die TGO hielt dagegen und hatte nach knapp 70 Minuten durch Lukas Bisse die Riesenchance zum 3:1. Er konnte diese aber leider nicht nutzen. In den letzten Minuten ließen dann bei unserer Truppe etwas die Kräfte nach. Die Mannschaft gab aber alles um den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Drei Minuten vor dem Ende gelang den Gästen dann doch noch der verdiente, aber für unsere Truppe vom Zeitpunkt her unglückliche Ausgleich.

Die wieder einmal etwas zahlreicheren Zuschauer hatten ein von beiden Mannschaften gut und hart geführtes Derby mit einem am Ende gerechten Ergebnis gesehen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolam, S.; Hawelka, L.;  Lotz, D.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.; Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Holat, C.; Cuvalci, I.; Bisse, L.; Anselm, A.


 

TSV Neuenstadt – TG Offenau : 2:0 (0:0)

In einem Spiel zweier schwacher Mannschaften behielt die etwas Bessere verdient die Oberhand und sicherte sich drei wichtige Punkte im „Abstiegskampf“. Die TG Offenau befindet sich jetzt auf einem direkten Abstiegsplatz.

Von der ersten Minute an wurde deutlich, dass auf Seiten unserer Truppe von Abstiegskampf wenig die Rede sein konnte. Bis auf ganz wenige Ausnahmen war kein Zweikampfverhalten und kein Kampfgeist zu erkennen. Meterweit von den Gegnern entfernt konnte man von Glück sagen, dass die Gastgeber auch recht wenig zu bieten hatten. Offensivaktionen waren auf Offenauer Seite während der gesamten ersten Halbzeit nicht vorhanden. Der TSV Neuenstadt brachte auch herzlich wenig zustande, hatte aber kurz vor dem Wechsel eine Riesenchance zur Führung, die aber von TGO Keeper Sylvano di Girolamo bravourös vereitelt wurde. Mit einem aufgrund der gezeigten Leistungen logischen 0:0 ging es in die Pause.

Wer auf Offenauer Seite mit einer Steigerung in der zweiten Hälfte gerechnet hatte, wurde bitter enttäuscht. Es wurde zwar jetzt versucht auch einmal nach vorne zu spielen, aber dabei blieb es auch. Die Gastgeber hatten weiter Platz ohne Ende, konnten diese aber bis zur 70. Minute auch nicht nutzen. Dann unterlief TGO Keeper Sylvano di Girolamo sein einziger Fehler im gesamten Spiel und es stand 1:0 für den TSV Neuenstadt. Nach dem Rückstand war zumindest so etwas wie ein Aufbäumen zu erkennen, aber dabei blieb es auch. Sylvano di Girolamo rettete noch zweimal in höchster Not und hielt die TGO im Spiel. In der 85. Minute war aber auch er machtlos und die Gastgeber erzielten das 2:0. Wenige Minuten zuvor hatte sich unsere Truppe durch eine völlig sinnfreie Gelb/Rote Karte noch zusätzlich geschwächt und das Spiel war spätestens nach dem 2:0 verloren. Erst in der 90. Minute hatte unsere Mannschaft die erste und einzige Tormöglichkeit, nutzte diese nicht und stand am Ende nach einer über weite Strecken erschreckenden Vorstellung zu Recht als Verlierer da.

Es stellt sich die Frage wie man gegen die vorderen Mannschaften mit Kampf, Einstellung und Leidenschaft punkten kann, wie man aber auf der anderen Seite gegen Mannschaften auf Augenhöhe solch uninspirierten Leistungen abliefern kann. Bis auf ganz wenige Ausnahmen blieb die Mannschaft in Neuenstadt alles schuldig. Was zumindest etwas Hoffnung gibt ist, dass die nächsten Gegner im vorderen Drittel der Tabelle stehen und demzufolge auch wieder auf eine zumindest kämpferische Truppe der TGO gehofft werden kann.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolam, S.; Hawelka, L.;  Lotz, D.; Breuling, S.; De Serra, G..; Susen, K.; Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Holat, C.; Cuvalci, I.; Bisse, L.; Anselm, A.; Bader, D.; Aydin, V.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Pfingstmontag, den 16.05.2016 empfängt die TGO um 15 Uhr die Spvgg. Oedheim.

Mo. – 02.05.2016

Einladung  zum 24. Offenauer Wolleball-Kapp‘

NUR NOCH 2 STARTPLÄTZE FREI !!

Der Offenauer Wolleball-Kapp ist mittlerweile eine feste Institution in Offenau. Zum 24. Mal wird er am 14.05.2016 ausgespielt.

Firmen, Kollegen, Freunde, Nachbarn, Vereine, Abteilungen, Gruppierungen, Institutionen, und, und, und, sind und waren die teilnehmenden Teams beim Wolleball-Kapp – und der steht für viel Spaß, gute Stimmung und hervorragende Unterhaltung für Spieler, Zuschauer und Fans.

Teilnahme berechtigt sind alle Abteilungen der TG Offenau, egal ob Jugend, Aktive oder AH sowie alle Offenauer Vereine, Gruppierungen, Familien und Firmen.

Die Abteilung Volleyball freut sich auf eine bunte Teilnehmer-Zusammenstellung aus ganz Offenau beim diesjährigen Turnier.

Gespielt wird nach den einfachsten Volleyballregeln und auf Zeit.

Spielbeginn ist gegen 12.30 Uhr in der Offenauer Sporthalle. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer die Abteilung Volleyball.

Tolle Preise warten auf alle teilnehmenden Teams. Das Startgeld beträgt 20,00 €.

Anmeldung bis zum 07.05.2016 bei Jürgen Kowol, Eichwaldstr. 4, 74254 Offenau a. N.

Habt Ihr noch Fragen ??? Einfach anrufen oder mailen!!      Telefon 07136/5286

e-mail kowol@hst.net

Alle Infos und Anmeldung auch unter www.tgo-volleyball.de oder www.tgoffenau.de !!!

Auf Eure Teilnahme freut sich die Abteilung Volleyball.


Kuchen & Aufbau

Um die Sportler, Fans und Zuschauer wieder kulinarisch zu verwöhnen, brauchen wir wieder eine große Anzahl an Kuchen und Torten. Die Koordination läuft in gewohnter Weise wieder über Matthias Höll, mail: matthias.hoell@tgo-volleyball.de oder telefonisch 971301. Alle Bäckerinnen und Bäcker bitte bei Matthias melden.

Der Aufbau für den WBK findet am Freitag, den 13. Mai um 19.00 Uhr statt. Ab 20.00 Uhr wird trainiert, danach weiter aufgebaut. Bitte vormerken.

 

JUGENDTRAINING VOLLEY-KIDS

Trotz Brückentag werden wir am Freitag, den 06. Mai 2016 trainineren. Bitte weitergeben !

 

So. – 01.05.2016

Fußball

TG Offenau – SGM Stein/Kochertürn II: 3:2 (1:1)

Die TGO gewann das Kellerduell gegen die SGM Stein/Kochertürn II verdient und sicherte sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Unsere Truppe begann das Spiel gut und hatte schon in der Anfangsphase zwei klare Torchancen, nutzte diese leider nicht und geriet in der 22. Minute durch einen Schuss aus 25 Metern überraschend in Rückstand. Die TGO spielte weiter nach vorne und konnte in der 38. Minute durch Eddy Rotfuß verdient ausgleichen. Bis zum Seitenwechsel blieb es beim 1:1.

Im zweiten Durchgang bestimmte unsere Mannschaft weiter das Spiel und drängte auf die Führung. Die Gäste waren weiter harmlos und brachten das Offenauer Gehäuse selten in Gefahr. In der 64. Minute dann das 2:1 durch Giovanni De Serra nach herrlichem Zuspiel von Heiko Götzenberger. In der 73. Minute erzielte David Bader das vorentscheidende 3:1. Das Spiel schien gelaufen, wurde aber 7 Minuten vor dem Ende noch einmal spannend, als den Gästen durch einen Foulelfmeter der Anschlusstreffer gelang. Jetzt wurde es doch noch einmal spannend, die Gäste warfen alles nach vorne, kamen aber zu keiner Chance mehr. Am Ende stand ein zwar knapper, aber mehr als verdienter Sieg für die TG Offenau.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolam, S.; Anselm, A.;  Lotz, D.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.; Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Holat, C.; Cuvalci, I.;  Susen, K.; Bisse, L.; Bader, D.; Hawelka, L.


 

I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Bereits am Mittwoch, den 04.05.2016 empfängt die TGO um 19 Uhr die SGM Krumme Ebene. Am Sonntag, den 08.05.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim TSV Neuenstadt.

So. – 24.04.2016

Fußball

Spfr. Untergriesheim – TG Offenau: 4:2 (3:0)

Die TGO lieferte in Untergriesheim vor allem in der ersten Hälfte eine ganz schwache Leistung ab und bezog eine völlig verdiente Niederlage.

Völlig unverständlich begann unsere Mannschaft mit einer nach der guten Leistung von Amorbach veränderten Aufstellung. Dies rächte sich dann auch ganz schnell. Unsere Truppe bekam keinerlei Zugriff aufs Spiel und gab während der gesamten ersten Hälfte keinen einzigen Torschuss ab. Die Spfr. hatten weitgehend unbehelligt leichtes Spiel und führten zur Pause verdient mit 3:0. Es hätte noch schlimmer kommen können. Dies sagt eigentlich alles aus.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war unsere Truppe besser im Spiel, konnte sich aber weiter nicht durchsetzen. Nach einer roten Karte für die Gastgeber spielte die TGO über eine halbe Stunde in Überzahl, musste aber dennoch das 4:0 hinnehmen. Wenigstens die Moral stimmte in der zweiten Halbzeit. Es wurde alles versucht, es gelang längst nicht alles, aber jetzt ergaben sich wenigstens Chancen. Zwei davon nutzte Simon Breuling und konnte damit das Ergebnis wenigstens etwas freundlicher gestalten. Am Ende hieß es 4:2 für die Sportfreunde Untergriesheim.

Eine völlig unnötige Niederlage, die am Ende sicher auch darin begründet war, dass die Mannschaft gegenüber dem Spiel in Amorbach völlig unnötig umgekrempelt wurde. Jetzt ist die TGO gegen die SGM Stein/Kochertürn II unter absolutem Zugzwang.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.;  Hawelka, L.; Aydin, V.; Lotz, D.; di Girolamo, S.;  Breuling, S.; De Serra, G..;   Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Bader, D.;  Cuvalci, I.; Anselm, A.; Susen, K.; Bisse, L.; Lackmann, E.; Holat, C.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Samstag, den 30.04.2016 spielt die TGO um 15.30 Uhr in Offenau gegen die SGM Stein/Kochertürn II.

Am Sonntag, den 01.05.2016 findet auf dem Waldfestplatz das 1.Mai – Fest statt.

So. – 24.04.2016

Gut besuchte Jahreshauptversammlung

Eine sehr  zufriedene Abteilungsleitung um Chef Matthias Höll konnte man am Samstag Nacht im Kulturforum Saline in Offenau erleben.

Vor Rekordkulisse von knapp 70 Personen fand die 26. Hauptversammlung der Abteilung Volleyball statt. Aus allen Gruppen der Volleyballer kommen überwiegend positive Berichte, lediglich bei den Volleyball-Damen gibt es leichte Personalsorgen und auch die Freizeitgruppe am Montag pausiert momentan. Dafür ist die Nachfrage im Bereich der Volley-Kids, der Jugend, im aktiven Mixed-Bereich und der neugeründeten Gruppe 40+ ungebrochen hoch. Mittlerweile wird an 4 von 5 Tagen in der Woche Volleyball in der Offenauer Sporthalle gespielt.

Finanzchef Michael Kuhn musste zwar zum ersten Mal in seiner Amtszeit einen Rückgang der Kassenstände verkünden. Dieser fällt mit 5 % aber sehr überschaubar aus, vor allem, wenn man an die Sonderausgaben im letzten Jahr für das 25jährige Jubiläum denkt. Und die Aussichten für 2016 sind ebenfalls nicht schlecht. Entsprechend positiv bescheinigten die Kassenprüfer die Kassenführung und Finanzsituation. Folglich auch die einstimmige Entlastung des Finanzchefs durch die Versammlung, die dann auch von Peter Klotz beantragt der gesamten Abteilungsleitung erteilt wurde.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschungen. Alle Amtsträger wurden einstimmig wiedergewählt und die Abteilung kann mit bewährter Mannschaft weiterarbeiten. Gewählt wurden Matthias Höll (Abteilungsleiter), Marco Geiger (Jugendleiter), Marc Kreibich (Kassenprüfer), Aldi Fiolka (Web-Master, Leiter Internetauftritt & neue Medien), Mona Egner (Leiterin Freizeitsport), Heike Lauerer (Leiterin Veranstaltungsmanagement).

Nach über 25 Jahren in verantwortungsvoller Funktion ist Gudrun Wirkner als Leiterin Damensport in den mehr als wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Als Gründungsmitglied ist sie maßgeblich für die Entwicklung der Abteilung aktiv gewesen und hat mit ihren Volleyball-Damen bei den Veranstaltungen für Ordnung, Sauberkeit und kulinarische Höchstgenüsse gesorgt. Von Matthias Höll und Steffen Schuh (Ehrungsminister) erhielt sie einen Blumengruß und wird im Rahmen des Wolleball-Kapps nochmals in großer Runde verabschiedet.

Als Nachfolgerin steht Elke Geiger, ebenfalls seit Jahren ein wichtiger Aktivposten der Volleyballer, in den Startlöchern und wurde einstimmig ins Amt gewählt. Als Chef der Gruppe 40+ wurde Samir Feriz-Pavlic neu ins Leitungsgremium der Volleyballer gewählt.

Im kommenden Jahr steht das nächste Jubiläum an. Der Wolleball-Kapp wird 25 und das noch im 1250. Jubiläumsjahr der Gemeinde Offenau. 2016 wird es im gastronomischen Bereich des Turniers Neuerungen geben. Erstmals wird das neue Mensa-Gebäude zur Bewirtung der Spieler und Gäste geöffnet sein.

Nur glückliche Gesichter gab es beim Rückblick auf das Kornlupferfest. Traumhaftes Wetter bescherte Rekorde in allen Bereichen und die Freude auf das 40. Fest in diesem Jahr ist bereits groß.

Damit die vielen Besucher wieder bestens versorgt werden, nahmen einige Volleyballer auf Einladung der Firma Arnold & Mai an einem Zapflehrgang der Distelhäuser-Brauerei teil. Als Anerkennung für diesen Einsatz erhielten Sie das „Kornlupfer-Zapfmeister-Diplom“ überreicht.

Im Jahr 1 nach dem Jubiläumsjahr fielen die Ehrungen überschaubar aus. Steffen Schuh, engagierter Ehrungsminister der Volleyballer durfte Rebecca Lauerer und Michael Kuhn für 5jährige Tätigkeiten ehren, Samir Feriz-Pavlic, Andrea Höll und Dagmar Kuhn zu ihren runden Geburtstagen.

Das große Schlusswort in seinem ausführlichen Bericht hatte dann wieder der Kapitän Matthias Höll. Er brachte dabei zum Ausdruck, mit welch großer Freude er diese Abteilung anführt. Ganz egal wie verrückt die Ideen und Einfälle der Abteilungsleitung auch sind, die Unterstützung und die Begeisterung aller Volleyballer ist einfach nur riesengroß und nicht in Worte zu fassen. Ein ganz großes Dankeschön folgte von ihm für 2015 und auch für die anstehenden Aufgaben 2016.

Über diese Ideen wurde dann bis in die frühen Morgenstunden bei hervorragendem Essen und Trinken sowie reichlich Spaß gesprochen, diskutiert und gelacht.

 

Die frisch ernannten Kornlupfer-Zapfmeister & Zapfmeisterinnen mit ihrem Diplom
Abteilungsleitung und Geehrte der Abteilung Volleyball im Jahr 2016.
So. – 17.04.2016

Fußball

I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 24.04.2016 spielt die TGO um 15 Uhr in Untergriesheim gegen die Sportfreunde Untergriesheim.

Das Spiel gegen die SGM Stein/Kochertürn II wurde wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. Voraussichtlicher Nachholtermin am Samstag, den 30.04.2016.

Mo. – 11.04.2016

Fußball

SC Amorbach – TG Offenau: 1:1 (0:0)

Die TGO erkämpfte sich beim Titelanwärter in Amorbach dank einer hervorragenden kämpferischen Leistung ein verdientes Remis.

Wieder einmal war Improvisation angesagt bei der Mannschaftsaufstellung. Aber die Truppe die auf dem Platz stand präsentierte sich konzentriert und hochmotiviert. Die spielstarken Gastgeber liefen sich immer wieder in der gut stehenden Offenauer Defensive fest und hatten während der gesamten ersten Hälfte lediglich zwei Tormöglichkeiten. Bei der TGO musste Julian Kümmerling nach einem schweren Foul bereits nach 10 Minuten ausgetauscht werden und damit war das Auswechselkontingent bereits erschöpft, weil nur ein Feldspieler zur Verfügung stand. Aber auch dieses Handicap steckte unsere Truppe weg und es ging mit 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte drängte der SCA mit Macht auf die Führung. Die TGO hielt dagegen, musste aber nach knapp einer Stunde nach einer der ganz wenigen Unachtsamkeiten das 1:0 hinnehmen. Im Gegensatz zu einigen Spielen zuvor fiel unsere Truppe dieses Mal nicht auseinander, sonder kämpfte aufopferungsvoll weiter. Sieben Minuten vor dem Ende dann die Belohnung. Nach einer herrlichen Kombination stand Eddy Rotfuß blank und erzielte überlegt den Ausgleich. In den restlichen Minuten spielten beide Teams auf Sieg, am Ende blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden, das sich unsere Mannschaft mit hervorragendem Einsatz und einer prima Einstellung redlich verdient hat.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Hawelka, L.; Aydin, V.; Lotz, D.;  Breuling, S.; De Serra, G..; Rotfuß, E.;  Kümmerling, J.; Voß, P.;  Bader, D.;  Cuvalci, I.; Anselm, A.; Wenig, D.


I. Mannschaft
Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 17.04.2016 spielt die TGO um 15 Uhr in Offenau gegen die SGM Stein/Kochertürn II.

Mo. – 04.04.2016
Hauptversammlung und Jahresfeier 2016

Zur Jahreshauptversammlung und gleichzeitig unserem traditionellen Jahres-, Winter- und Kornlupferhelferfest 2015 laden wir alle Abteilungsmitglieder und Partner  sehr herzlich ein. Sie findet am Samstag, den 16. April 2016 um 18.00 Uhr statt. Sitzungsort: Kulturforum Saline, Hauptstr. 8, Nebenzimmer Restaurant Saline, 74254 Offenau a. N.

Folgende Tagesordnung für die Hauptversammlung wurde festgelegt:

Top 1:                     Begrüßung durch den Abteilungsleiter

Top 2:                     kurze Berichte Damen, Freizeit I, Aktive, Jugend, Kids, 40+

Bericht Kasse
–          Entwicklung Finanzen im Jahr 2015
–          Verwendung Spende anlässlich Jubiläum 25 Jahre
–          Haushaltsplan 2016
Bericht Kassenprüfer & Entlastung Kassier

Top 3:                   Aussprache zu den Berichten

Top 4:                   Entlastung Vorstand

Top 5:                   Wahlen

–          Abteilungsleiter
–          Jugendleiter
–          Web-Master/ Leiter Internetauftritt und neue Medien
–          Kassenprüfer
–           Leiter Freizeitsport
–           Leiterin Damensport
–           Leiter 40+
–           Jubiläumssausschuss

Top 6:                   24. Wolleball-Kapp am 12. Mai 2016

Top 7:                   40. Kornlupferfest 23. – 25. Juli 2016

–  Rückblick auf 2015
–  Besondere Aktivitäten aus Anlass zum 40. Fest

Top 8:                   Anträge (einzureichen bis 10.04.2016 beim Abteilungsleiter)

Top 9:                   Ehrungen

Top 10:                 ausführlicher Bericht des Abteilungsleiters

Top 11:                 (ab 19.30 Uhr) feiern und einen gemütlichen Abend verbringen

Wir freuen uns auf eine personell zahlreiche und diskussionsfreudige Jahreshauptversammlung sowie ab ca. 19.30 Uhr viel Spaß und gute Laune bei der Jahresfeier 2016.

Eure Partner sind ebenfalls herzlich eingeladen !!!! Anmeldungen bitte bis zum 07.04.2016 an Jürgen Kowol (Telefon 07136/5286) oder per mail kowol@hst.net.

Einladung  zum 24. Offenauer Wolleball-Kapp‘

Der Offenauer Wolleball-Kapp ist mittlerweile eine feste Institution in Offenau. Zum 24. Mal wird er am 14.05.2016 ausgespielt.

Firmen, Kollegen, Freunde, Nachbarn, Vereine, Abteilungen, Gruppierungen, Institutionen, und, und, und, sind und waren die teilnehmenden Teams beim Wolleball-Kapp – und der steht für viel Spaß, gute Stimmung und hervorragende Unterhaltung für Spieler, Zuschauer und Fans.

Teilnahme berechtigt sind alle Abteilungen der TG Offenau, egal ob Jugend, Aktive oder AH sowie alle Offenauer Vereine, Gruppierungen, Familien und Firmen.

Die Abteilung Volleyball freut sich auf eine bunte Teilnehmer-Zusammenstellung aus ganz Offenau beim diesjährigen Turnier.

Gespielt wird nach den einfachsten Volleyballregeln und auf Zeit.

Spielbeginn ist gegen 12.30 Uhr in der Offenauer Sporthalle. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer die Abteilung Volleyball.

Tolle Preise warten auf alle teilnehmenden Teams. Das Startgeld beträgt 20,00 €.

Anmeldung bis zum 07.05.2016 bei Jürgen Kowol, Eichwaldstr. 4, 74254 Offenau a. N.

Habt Ihr noch Fragen ??? Einfach anrufen oder mailen!!             Telefon 07136/5286

e-mail kowol@hst.net

Alle Infos und Anmeldung auch unter www.tgo-volleyball.de oder www.tgoffenau.de !!!

Auf Eure Teilnahme freut sich die Abteilung Volleyball.

So. – 03.04.2016

Fußball

TG Offenau – SGM Neudenau/Siglingen: 0:1 (0:1)

Trotz einer klaren Leistungssteigerung gegenüber der Schlappe von Höchstberg musste unsere Truppe gegen die SGM Neudenau/Siglingen erneut eine Niederlage einstecken.

Nach sechs Minuten geriet die TGO in Rückstand. Im Gegensatz zum letzten Spiel stimmte aber bei unserer Truppe an diesem Sonntag die Einstellung und der Einsatz. Unsere Mannschaft kämpfte sich ins Spiel und hatte nach knapp 30 Minuten Pech, als ein Schuss kurz vor der Linie geklärt wurde.  Kurz vorher hatte die TGO allerdings auch Glück als der Schiedsrichter einen weiteren Treffer der TGO wegen Foulspiels nicht gab. Mit dem knappen 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte drängte die TGO mit Macht auf den Ausgleich und bestimmte in weiten Teilen das Spiel. Die Gäste hatten nur noch eine, allerdings klare Torchance, scheiterten aber knapp. Unsere Mannschaft hatte mehrere Chancen zum Ausgleich, scheiterte aber jedes Mal knapp und stand am Ende trotz einer engagierten Vorstellung wieder mit leeren Händen da. Trotz allem, auf dieser Leistung und auf dieser Einstellung muss die TG Offenau in den nächsten Spielen aufbauen, dann können auch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Balachandran, K.;  Hawelka, L.; Aydin, V.; Lotz, D.;  di Girolamo, S.; Anselm, A.;  Rotfuß, E.;  Kümmerling, J.; Voß, P.;  Bader, D.;  Cuvalci, I.; Lackmann, E:


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 10.04.2016 spielt die TGO um 15 Uhr in Amorbach gegen den SC Amorbach.

 

So. – 27.03.2016

Fußball

SGM Höchstberg/Tiefenbach – TG Offenau : 7:0 (3:0)

Geht doch nicht???? Dies ist die Frage, die sich nach der Vorstellung unserer Truppe am Ostersamstag in Höchstberg stellt. Nichts, aber auch gar nichts von dem was sie im Spiel gegen den Tabellenführer aus Bad Wimpfen im letzten Spiel gezeigt hatte, brachte unsere Mannschaft in Höchstberg auf den Platz.

Vom Anpfiff weg wurde deutlich, dass die TGO in diesem Spiel wenig zustande bringen würde. Ordnung, Zweikampfverhalten und Einsatzwillen waren wenn überhaupt nur spärlich zu sehen. Keeper Daniel Wenig rettete in der Anfangsphase zweimal phantastisch, machte dann aber in der 25. Minute einen Fehler und die Platzherren erzielten das 1:0. Danach lief bei unserer Truppe überhaupt nichts mehr. Die gewiss nicht starken Gastgeber wurden förmlich dazu eingeladen gefährliche Angriff zu produzieren. Fehler um Fehler schlichen sich bei der TGO ein und so lag man zur Pause mit 3:0 zurück

Die guten Vorsätze die man in der Halbzeit gefasst hatte, waren nach 4 Minuten Makulatur. Die SGM erzielte das 4:0 und die restlichen 40 Minuten dieses Spiels waren ganz einfach nur noch traurig. Hilflos und bis auf wenige Ausnahmen willenlos trudelte man dem Abpfiff entgegen. Kaum ein aufbäumen, geschweige denn der Wille wenigstens die Niederlage einigermaßen in Grenzen zu halten, war zu erkennen. So erzielte die SGM noch drei weitere Tore und hätte bei konsequenter Chancenverwertung sogar noch höher gewinnen können. So blieb es am Ende bei der 7:0 Schlappe, die trotz oder gerade wegen der Deutlichkeit dieser Niederlage viele Fragen aufwirft.

Es ist schlicht und ergreifend unerklärlich welche Leistungsschwankungen die TGO an den Tag legt. Gelingt es an einem Sonntag gegen den Tabellenführer einen verdienten Punkt zu holen, ist man im nächsten Spiel gegen einen höchstens durchschnittlichen Gegner ohne jede Chance. Es muss in den nächsten Spielen das dringende Ziel sein wieder die richtige Einstellung und Leidenschaft auf den Platz zu bringen und als Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Und abschließend ist es sicher auch kein Fehler endlich zu versuchen die Flut an Gegentoren zu beenden.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.;  Hawelka, L.; Aydin, V.; Lotz, D.;  di Girolamo, S.; Angelike, B.;  De Serra, G.; Kümmerling, J.; Voß, P.;   Breuling, S.;  Cuvalci, I.; Anselm, A.; Öztürk, M.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 03.04.2016 empfängt die TGO um 15 Uhr in Offenau die SGM Neudenau/Siglingen.

Mo. – 21.03.2016

Volleyball

TG Offenau 1 – TSV Talheim                     0:2
TG Offenau 1 – FC Kirchhausen 1            0:2

Überragende Vorrunde sichert Klassenerhalt

Mit großen Personalsorgen mussten die Offenauer Volleyballer den letzten Spieltag der Runde bestreiten. Durch eine hervorragende Vorrunde war der Klassenerhalt glücklicherweise schon vor diesem Spieltag sicher. Das war bei beiden Gegnern noch anders. Sie mussten gewinnen, um in der Bezirksliga zu bleiben.

Der Tabellenvorletzte aus Talheim, zum Rundenabschluss gespickt mit einem interessant großen und deutlich aufgerüsteten Kader war für die neu zusammengewürfelte Mannschaft der TGO zu stark. Im ersten Satz zeigten die Offenauer trotz alledem ein Klasse Volleyball und hielten bis zum Schluss mit. Im zweiten Durchgang ging dann die Feldabstimmung fast in Gänze verloren und der TSV hatte ein leichtes Spiel.

Gegen Kirchhausen lief bei Offenau im ersten Satz nichts zusammen. Erst in Durchgang 2 kamen die Volleyballer der TGO auf Betriebstemperatur und konnten zwischenzeitlich mit 21:19 in Führung gehen. Am Ende reichte es aber nicht zu einem Satzgewinn.

Die überragende Vorrunde war die Basis für eine alles in allem gute Runde, die am Ende mit Platz 6 belohnt wurde. Kapitän Flo Malcher kann im ersten Jahr seiner Amtszeit stolz auf sich und seine Truppe sein. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.


 

TSV Langenbeutingen – TG Offenau 2      0:2
Neckarsulmer SU – TG Offenau 2              2:1

In gewohnt kalter Halle in Neckarsulm fand der letzte Spieltag der Saison statt. Für das Team der TGO ging es um Platz 3, für Kapitän Matthias Höll um die Firmenehre bei M-LOG. Ein Duell unter Kollegen zwischen dem Offenauer Volleyball-Chef und seinem Arbeitskollegen auf Neckarsulmer Seite.

Gegen das Schlusslicht aus Langenbeutingen ließen die Offenauer nichts anbrennen und gewannen sicher, ohne dabei groß zu glänzen.

Gegen Neckarsulm musste dann mindestens ein Satzgewinn her, um vor Neckarsulm auf Platz 3 zu stehen -und, um die Rangordnung im Geschäft bei Kapitän Matthias Höll hergestellt zu lassen.

Es entwickelte sich ein tolles Spiel. Die TGO wehrte im ersten Satz beim Stand von 16:24 9 (!!) Satzbälle ab und verlor knapp mit 24:26. Mit dem Schwung der Aufholjagd machte Offenau im Durchgang 2 weiter, führte mit bis zu 15 Punkten Vorsprung und Gewann souverän den Satz und Platz 3 in der Kreisliga, auch wenn die Gastgeber das Spiel durch einen Sieg im dritten Satz beendeten.

Mit Platz 3 kam erneut eine Spitzenplatzierung für die Volleyballer heraus. Die TGO spielt konstant seit Jahren in den oberen Tabellenbereichen mit. An das gesamte Team herzlichen Glückwunsch !!

So. – 20.03.2016

Fußball

TG Offenau – SG Bad Wimpfen : 0:0

Geht doch!!! Dies ist das Fazit aus dem Spiel gegen den Tabellenführer aus Bad Wimpfen. Mit einer kämpferischen und diszipliniert herausragenden Leistung erkämpfte sich unsere Truppe verdient einen Punkt gegen die SG aus Bad Wimpfen.

Die Gäste bestimmten von Beginn an das Spiel, trafen aber an diesem Sonntag auf eine Offenauer Mannschaft, in der Einstellung und Einsatzbereitschaft stimmten. Chancen blieben für den Tabellenführer Mangelware. Ein Tor für die SG wurde vom Schiedsrichter wegen Abseits nicht gegeben. Ansonsten stand die Defensive der TGO gut und ließ so gut wie nichts zu. Der Tabellenführer war gezwungen nur mit langen Bällen zu operieren, mehr ließ die Offenauer Elf nicht zu. So blieb es bis zum Seitenwechsel beim 0:0.

Im zweiten Durchgang  verlief das Spiel weiter wie im ersten Durchgang. Die Gäste hatten mehr vom Spiel, die TGO stand gut, hatte aber jetzt mehr Konterchancen und nutzte diese aber nicht kosequent. Die SG hatte jetzt einige klare Chancen, scheiterte aber einige Male am an diesem Tag überragenden TGO-Keeper Daniel Wenig. Unsere Truppe hatte durch Giovanni De Serra eine Chance um das Spiel glücklicherweise für sich zu entscheiden, hatte aber in dieser Szene Pech, als ein gegnerischer Spieler kurz vor der Linie klären konnte. Die Gäste drängten jetzt auf den Sieg, scheiterten aber kurz vor dem Abpfiff erneut an Daniel Wenig.

Am Ende stand ein erkämpfter und verdienter Punkt für unsere Truppe, die endlich einmal gezeigt hat, dass es mit Einsatz und Einstellung auch möglich ist gegen favorisierte Mannschaften zu punkten.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.;  Hawelka, L.; Aydin, V.; Rotfuß, E.;  di Girolamo, S.; Angelike, B.;  De Serra, G.; Kümmerling, J.; Voß, P.;   Breuling, S.;  Cuvalci, I.; Bader, D.; Balachandran, K. (ETw.).


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Samstag, den 26.03.2016 spielt die TGO um 15.30 Uhr in Höchstberg gegen die SGM Höchstberg/Tiefenbach.

Mo. – 14.03.2016

Große Personalsorgen zum Abschluss

Am kommenden Sonntag endet für beide Offenauer Teams die Punktrunde 2015/2016. Beide Mannschaften haben bislang eine sehr gute Runde gespielt und sind absolut im Soll.

Durch Verletzungen müssen aber beide Teams umgebaut werden. Bei Offenau 1 können Kapitän Flo Malcher und Zuspielerin Dagi Kuhn nicht antreten. Ähnlich auch die Sorgen bei Offenau 2. Allen Verletzten an dieser Stelle schnelle und gute Besserung.

Beginnen wird Offenau 2 am Sonntag früh bei der Neckarsulmer Sportunion. Neben der NSU steht noch ein Spiel gegen Langenbeutingen auf dem Programm. Offenau 2 kann sich noch auf den zweiten Tabellenplatz spielen – dieses Ziel hat Chef Matthias Höll auch ausgegeben.

Nachmittags greift dann Offenau 1 ins Geschehen ein und wird in Kirchhausen gegen den FCK und den TSV Talheim spielen. Die TGO will mit 2 Siegen den 5. Tabellenplatz festigen und damit eines der besten Saisonergebnisse der letzten Jahre einfahren.

Beiden Teams heute schon viel Erfolg !!

 


 

Hauptversammlung und Jahresfeier 2016

Zur Jahreshauptversammlung und gleichzeitig unserem traditionellen Jahres-, Winter- und Kornlupferhelferfest 2015 laden wir alle Abteilungsmitglieder und Partner  sehr herzlich ein. Sie findet am Samstag, den 16. April 2016 um 18.00 Uhr statt. Sitzungsort: Kulturforum Saline, Hauptstr. 8, Nebenzimmer Restaurant Saline, 74254 Offenau a. N.

Folgende Tagesordnung für die Hauptversammlung wurde festgelegt:

Top 1:                   Begrüßung durch den Abteilungsleiter

Top 2:                   kurze Berichte Damen, Freizeit I, Aktive, Jugend, Kids, 40+

Bericht Kasse

–          Entwicklung Finanzen im Jahr 2015

–          Verwendung Spende anlässlich Jubiläum 25 Jahre

–          Haushaltsplan 2016

Bericht Kassenprüfer & Entlastung Kassier

Top 3:                   Aussprache zu den Berichten

Top 4:                   Entlastung Vorstand

Top 5:                   Wahlen

–          Abteilungsleiter

–          Jugendleiter

–          Web-Master/ Leiter Internetauftritt und neue Medien

–          Kassenprüfer

–           Leiter Freizeitsport

Top 6:                   24. Wolleball-Kapp am 12. Mai 2016

Top 7:                   40. Kornlupferfest 23. – 25. Juli 2016

–          Rückblick auf 2015

–          Besondere Aktivitäten aus Anlass zum 40. Fest

Top 8:                   Anträge (einzureichen bis 10.04.2016 beim Abteilungsleiter)

Top 9:                   Ehrungen

Top 10:                 ausführlicher Bericht des Abteilungsleiters

Top 11:                 (ab 19.30 Uhr) feiern und einen gemütlichen Abend verbringen

 

Wir freuen uns auf eine personell zahlreiche und diskussionsfreudige Jahreshauptversammlung sowie ab ca. 19.30 Uhr viel Spaß und gute Laune bei der Jahresfeier 2016.

Eure Partner sind ebenfalls herzlich eingeladen !!!! Anmeldungen bitte bis zum 07.04.2016 an Jürgen Kowol (Telefon 07136/5286) oder per mail kowol@hst.net.


 

Einladung  zum 24. Offenauer Wolleball-Kapp‘

Der Offenauer Wolleball-Kapp ist mittlerweile eine feste Institution in Offenau. Zum 24. Mal wird er am 14.05.2016 ausgespielt.

Firmen, Kollegen, Freunde, Nachbarn, Vereine, Abteilungen, Gruppierungen, Institutionen, und, und, und, sind und waren die teilnehmenden Teams beim Wolleball-Kapp – und der steht für viel Spaß, gute Stimmung und hervorragende Unterhaltung für Spieler, Zuschauer und Fans.

Teilnahme berechtigt sind alle Abteilungen der TG Offenau, egal ob Jugend, Aktive oder AH sowie alle Offenauer Vereine, Gruppierungen, Familien und Firmen.

Die Abteilung Volleyball freut sich auf eine bunte Teilnehmer-Zusammenstellung aus ganz Offenau beim diesjährigen Turnier.

Gespielt wird nach den einfachsten Volleyballregeln und auf Zeit.

Spielbeginn ist gegen 12.30 Uhr in der Offenauer Sporthalle. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer die Abteilung Volleyball.

Tolle Preise warten auf alle teilnehmenden Teams. Das Startgeld beträgt 20,00 €.

Anmeldung bis zum 07.05.2016 bei Jürgen Kowol, Eichwaldstr. 4, 74254 Offenau a. N.

Habt Ihr noch Fragen ??? Einfach anrufen oder mailen!!             Telefon 07136/5286

e-mail kowol@hst.net

Alle Infos und Anmeldung auch unter www.tgo-volleyball.de oder www.tgoffenau.de !!!

Auf Eure Teilnahme freut sich die Abteilung Volleyball.

So. – 13.03.2016

Fußball

Türkiyemspor Obereisesheim – TG Offenau : 6:2    (2:0)

Im dritten Spiel der Rückrunde musste unsere Truppe die dritte Niederlage einstecken. Eine Niederlage gegen einen zwar technisch starken Gegner, der aber ansonsten nicht viel machen musste um die drei Punkte zu behalten.

Schon die erste Phase des Spiels erweckte den Eindruck, dass es sich hier um ein Freundschaftsspiel oder um einen Nichtangriffspakt handelte. Die Gastgeber kombinierten mehr oder weniger ungehindert und nur ganz selten gelang es der TGO einmal den Spielfluss zu unterbinden. Die Platzherren waren allerdings bis zum 1:0 völlig ungefährlich, nutzten dann aber einen Abwehrfehler zur Führung. Danach plätscherte das Spiel weiter vor sich hin. Unsere Truppe bemühte sich zwar nach vorne zu spielen, leistete sich aber zu viele Unzulänglichkeiten und Türkiyemspor brauchte nicht viel mehr zu machen als auf den nächsten eklatanten Fehler zu warten und auf 2:0 zu erhöhen. Danach war die TGO etwas besser im Spiel und hatte durch Giovanni De Serra und Julian Kümmerling selbst zwei gute Torchancen. Diese wurden nicht genutzt und so blieb es beim 2:0 zur Pause.

Die zweite Hälfte war noch keine 5 Minuten alt, da passierte der nächste eklatante Feheler. Völlig unbedrängt spielten sich die Gastgeber durch und erzielten das 3:0. Weiter zeigte unsere Truppe bis auf ganz wenige Ausnahmen keine Reaktion. Zweikämpfe oder zumindest den Gegner zu stören stand anscheinend auf dem Index. Türkiyemspor spielte unbedrängt weiter und musste nur auf Fehler unserer Elf zu warten und die kamen. Drei weitere Tore führten zum zwischenzeitlichen 6:0. Erst in den Schlussminuten gelang der TGO durch zwei Treffer von Simon Breuling, einer davon durch einen wohlgemeinten Elfmeter, wenigstens noch Ergebniskosmetik zum 6:2 Endstand.

Am Ende stand eine Niederlage, die vielleicht zu erwarten war, die aber in der Art und Weise, wie sie entstanden ist, sicher nicht nötig war. 59 Gegentore nach 18 Spielen sprechen eine eindeutige Sprache. Und ohne dass sich jeder einmal überlegt, dass es im Fußball eine Grundregel ist Zweikämpfe zu bestreiten und wenn möglich auch zu gewinnen, kann es nicht funktionieren. Trotz allem gilt, abhaken und weitermachen und wenn möglich aus den Fehlern schnellstmöglich lernen.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.;  Hawelka, L.; Holat, C.;   di Girolamo, S.; De Serra, G.; Kümmerling, J.; Götzenberger, H.;   Lotz, D.;  Breuling, S.;  Bader, D.; Cuvalci, I.; Öztürk, M.; Anselm, A


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 20.03.2016 spielt die TGU um 15 Uhr in Offenau gegen die SG Bad Wimpfen.

Mo. – 07.03.2016

Fußball

TG Offenau – Spvgg. Möckmühl : 1:3 (0:0)

Unsere Truppe zeigte gegenüber der Vorwoche eine 100% ige Leistungssteigerung, stand aber am Ende leider mit leeren Händen da.

In den ersten 45 Minuten entwickelte sich ein von beiden Seiten intensiv, aber fair geführtes Spiel. Der mit Sicherheit nicht als Heimschiedsrichter in die Verbandsgeschichte eingehende Schiedsrichter, A. Stuntz, aus Michelfeld-Gnadental, versagte der TGO mindestens einen klaren Elfmeter, den Gästen allerdings auch einen klaren Treffer nach einem direkten Freistoß. Zur Halbzeit stand es leistungsgerecht 0:0.

In der zweiten Halbzeit war die TGO die agilere Mannschaft, musste aber in der 52. Minute im Anschluss an eine Ecke das 0:1 hinnehmen. An diesem Sonntag stimmte aber die Einstellung und unsere Mannschaft fiel nicht wie am Vorsonntag in ihre Einzelteile auseinander. Die Truppe fightete und kam in der 72. Minute durch Boris Angelike zum verdienten Ausgleich. Kurz darauf scheiterte Ilker Cuvalci mit einem Schuss aus 20 Metern an der Latte. Herr Stutz gefiel sich weiter in einer völlig konfusen Spielleitung und bewertete die Mehrzahl der Zweikämpfe völlig falsch. Dies allerdings mit einer klaren Tendenz zugunsten der Spvgg. Möckmühl. Sieben Minute vor dem Ende dann der glückliche Führungstreffer für die Gäste, als Nico Dobmeier den Ball mit dem Rücken zum Tor annahm, abgeblockt wurde und der Ball irgendwie ins Tor trudelte. In den Schlussminuten warf unsere Mannschaft noch einmal alles nach vorne und musste in der Nachspielzeit noch das 1:3 hinnehmen. Kurz vor dem Abpfiff wurde Volkan Aydin auch noch durch den schwachen Referee mit Gelb/Rot völlig überzogen vom Platz gestellt.

Am Ende stand eine unnötige und unglückliche Niederlage. Die TGO hat alles in die Waagschale geworfen, wurde am Ende trotz großen Einsatzes nicht belohnt. Auf diese Leistung und diese Einstellung kann und muss für die nächsten Spiele aufgebaut werden.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Balachandran, K.; Rotfuß, E.; Hawelka, L.; Aydin, V.; Angelike, B..;   Bader, D.; De Serra, G.; Kümmerling, J.; Götzenberger, H.;   Lotz, D.;  Breuling, S.;  Cuvalci, I.; Öztürk, M.;


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 13.03.2016 spielt die TGU um 15 Uhr in Obereisesheim gegen Türkiyemspor Obereisesheim.

 

So. – 06.03.2016

Volleyball

SV Heilbronn – TG Offenau 1                    2:1
TSV Lehrensteinsfeld – TG Offenau 1      2:1

2 wichtige Punkte – Klassenerhalt vorzeitig geschafft

Jetzt hat die neue Punkteregel im Volleyball endlich auch mal für die TGO gespielt. Die neue Regel besagt, dass bei einer 1:2 Niederlage der Sieger 2 Punkte und der Verlierer einen Punkt erhält. Durch die beiden Niederlagen am vorletzten Spieltag konnten die Offenauer Volleyballer 2 Punkte verbuchen und sich damit den Klassenerhalt in der Mixed-Bezirksliga sichern.

Gegen Heilbronn begannen die Offenauer richtig gut und konnten gleich den ersten Satz für sich entscheiden. Heilbronn, aktuell auf Tabellenplatz 3, wurde in den Folgesätzen stärker und es entwickelte sich ein Spiel auf gutem Niveau. Am Ende mit einem verdienten Sieg für die Gastgeber.

Gegen das Tabellenschlusslicht Lehrensteinsfeld wollte die TGO dann einen Sieg. Aber, was soll man sagen, es gibt einfach Tage da läuft nichts, ja sogar überhaupt nichts zusammen. Trotz 6:1 Führung im dritten Satz verloren die Offenauer dieses Spiel und über die eigene Leistung wird einfach mal geschwiegen.

Trotzdem darf sich Teamchef Flo Malcher mit seiner Mannschaft freuen. Der Klassenerhalt ist bereits 2 Spiele vor Rundenschluss unter Dach und Fach und die TGO kann befreit am 20.03. in den letzten Spieltag gehen. Herzlichen Glückwunsch der gesamten Mannschaft für diese tolle Leistung !!!

TSV Weiler zum Stein – TG Offenau 2                2:0

Es lag wohl am Jetlag, so zumindest die Meinung von Kapitän Matthias Höll, dass die Offenauer Volleyballer gegen den Tabellenführer und Meister der Kreisliga nicht gewinnen konnten. Eine Anfahrt von 1 ½ Stundennach Leutenbach mit Unfällen und Staus lag hinter den Offenauern – und so spielten sie auch anfangs Volleyball. Stau auf dem gesamten Spielfeld.

Erst im zweiten Satz packten die Jungs und Mädels vom Neckar ihre Stärke aus, lagen 23:22 vorne, risikierten dann viel, um den Satz zu gewinnen. Aber das Risiko war zu hoch und Weiler konnte mit 25:23 knapp den zweiten Satz gewinnen.

Die zweite Mannschaft der TGO rangiert vor dem letzten Doppelspieltag auf einem hervorragenden dritten Platz und kann ebenso, wie Offenau 1, locker und befreit am 20.03. ihre letzten Spiele bestreiten.

So. – 28.02.2016

Fußball

Neckarsulmer Sportunion  II – TG Offenau : 10:0 (6:0)

Mit einem Paukenschlag, allerdings in negativer Hinsicht, startete unsere Truppe in die Rückrunde. 0:10 hieß es am Ende und es dürfte ein Novum in der Vereins-, wenn nicht gar in der Verbandsgeschichte sein, dass sich eine Mannschaft innerhalb von 3 ½ Minuten vier Gegentore einfängt.

Dabei fing das Spiel nicht einmal so schlecht an. In den ersten 23 Minuten egalisierten sich beide Mannschaften, die TGO hatte sogar mit zwei Distanzschüssen die besseren Möglichkeiten. Dann nahm das Unheil seinen Lauf. In der 23. Minute Freistoß für die Platzherren: 1:0. Anspiel, Abspielfehler 2:0, Anspiel, Abspielfehler 3:0, Anspiel, Abwehrfehler 4:0. Dies alles innerhalb von rekordverdächtigen 210 Sekunden. Damit war das Spiel gelaufen. Jetzt funktionierte auf Offenauer Seite gar nichts mehr und die Sportunion erzielte noch zwei weitere Treffer zum 6:0 Pausenstand.

Der zweite Durchgang verlief dann wenigstens etwas offener und unserer Truppe gelangen wenigstens einige gelungene Angriffe, man war ja schon froh, wenn der Ball einmal über mehr als zwei Stationen in den eigenen Reihen blieb. Aber auch im zweiten Abschnitt unterliefen der TGO haarsträubende Fehler und die Platzherren hatten Platz ohne Ende. Mit vier weiteren Toren zum 10:0 Endstand war die TGO an diesem Tag sogar noch gut bedient.

Trotz einer vermeintlich guten Besetzung lieferte unsere Truppe spätestens nach 25 Minuten eine völlig indiskutable Leistung ab. Dieses Spiel zeigte wieder einmal, dass es nicht an der Aufstellung, sondern meistens an der Einstellung liegt. Und die stimmte in Neckarsulm ganz sicher nicht. Man kann verlieren, aber man darf sich nicht so abkehren lassen.

Jetzt muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen und beweisen, dass sie besser spielen kann. Die Mannschaft kann das, sie muß es jetzt nur zeigen und vor allem auch wollen. Dies gilt für alle!!!

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Balachandran, K.; Voss, P.; Hawelka, L.; Aydin, V.; Holat, C.;   di Girolamo, S.; De Serra, G.; Kümmerling, J.; Götzenberger, H.;   Lotz, D.;  Breuling, S.;  Bader, D.; Cuvalci, I.; Adam, M.; Öztürk, M.; Bisse, L.;


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 06.03.2016 spielt die TGU um 15 Uhr in Offenau gegen die Spvgg. Möckmühl.

Das Spiel gegen den SV Hüffenhardt am vergangenen Samstag ist ausgefallen.

 

So. – 21.02.2016

Fußball – Jugend

Das vergangene Wochenende stand wieder fast ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Anlässlich des Johann-Michl-Gedächtnisturniers in der Offenauer Sporthalle, kämpften rund 250 Jungs und Mädels zwischen vier und 11 Jahren um Tore, Punkte und Pokale.

Nicht nur aus der näheren Umgebung und dem Fußballbezirk Unterland kamen die Teams, nein sogar aus dem Odenwald, dem Bezirk Rems-Murr, dem Bezirk Sinsheim und sogar vom Bodensee waren wieder Mannschaften nach Offenau gekommen. Der Zuschauerzuspruch vor allem am Samstagnachmittag war enorm. Auch am Sonntag war es in der Halle richtig „voll“. So musste kräftig für Nachschub bei Verpflegung und Getränken gesorgt werden.

Die Teams der TGO schnitten diesmal sehr gut ab. Die F-Junioren gingen als Turniersieger nach Hause, die E-Junioren schafften den dritten Platz, eine tolle Leistung beider Altersklassen !!!

Bei den Bambini veranstalteten wir wieder ein Spielfest auf drei verschieden gestalteten Feldern in der Sporthalle. Die Kids und die Betreuer hatten viel Spaß sodass das Ganze ein toller Erfolg war. Die Ergebnisse spielten hierbei keine Rolle. Alle wurden mit Urkunden einer Medaille und einem kleinen Präsent bedacht.

Alle Ergebnisse unseres Turniers, können auf der Homepage der TG Offenau unter www.tgoffenau.de nachgelesen werden.

Zum Gelingen des Turniers tragen natürlich nicht nur die Spieler und Spielerinnen bei, sondern zu einem maßgeblichen Teil auch die Helfer im Hintergrund wie bei der Bewirtschaftung, der Regie und draußen bei der Parkregelung rund um die Halle. Daher möchten sich die Abt. Jugendfußball der TG Offenau bei allen Trainern, Betreuern, Spielern, Eltern, Jugendlichen und Helfern für Ihren engagierten großartigen Einsatz rund um das Turnier recht herzlich bedanken.

Dank gebührt auch Jürgen Kowol und an den HP-Admin Aldi Fiolka, welche uns in technischer Hinsicht unterstützt haben. Danke auch an die Gemeinde Offenau für die technische Unterstützung durch Herrn Reimer in der Halle und beim Transport der zusätzlichen Bänke.

Dank sei auch allen Spendern die für Kuchen und die vielen andere Dinge gesorgt haben und natürlich den zahlreichen Zuschauern für die Stimmung in der Halle.

Ohne eine solche Unterstützung wäre ein derartiges Programm niemals zu bewältigen – Vielen Dank !

Für die TGO-Abt. Jugendfussball, in Vertretung:

Torsten Scholze und Gerd Winkler.

 

Ergebnisse JMG-Turnier

E-Junioren 2016  

F-Junioren 2016   

 

Spendenkonto
TG Offenau 1910 e.V.

IBAN
DE50 6205 0000 0000 5488 30

GIROCODE für die Banking-APP