Menu


News

SGM TG Offenau / UFC Neckarsulm – SGM Widdern / Olnhausen 1:0 (0:0)

Advent, Advent, die Hütte brennt! Aber nur die unserer Gäste aus Widdern.

Mit einer tadellosen Defensivleistung gelang es uns, dem Tabellendritten die wichtigen drei Punkte abzuringen und uns selbst auf dem vierten Rang festzusetzen. Gerade in der ersten Hälfte hatten wir nur wenig Ballbesitz und überließen den Gästen den Spielaufbau, spätestens an der Doppelsechs um Spielertrainer Dietrich und Daniel Terrier Lotz konnten es sich die Widderner überlegen, ob sie den Ball freiwillig abgaben oder schmerzhaft dazu aufgefordert wurden. Und alle, das dann noch aufs Tor zu lief wurde von der Innenverteidigung um Krach und Wiedmann zerlegt.

Lediglich der starke Widderner Stürmer Waldherr war kaum unter Kontrolle zu bekommen und so mussten wir uns nach einer halben Stunde auch auf das Offenauer Zuckerglück verlassen, als eben jener den Ball an den Pfosten zimmerte.

Nach einer starken Halbzeitansprache der Coaches Dietrich und Breuling gelang es uns dann in der zweiten Halbzeit, unsere Konter zielgerichteter abzuschließen. Und es war mal wieder ein Güneyscher Bilderbuchpass, in die Tiefe des Strafraums und nicht zu verteidigen für die gegnerische Mannschaft, auf den immer treffenden Capitano Kümmerling, der in die linke Ecke unhaltbar abschloss. Die Angriffe der Gegner wurden wütender und gewannen an Frequenz und immer enger wurden wir vor dem eigenen Sechzehner eingeschnürt.

Was dann passierte, wird Geschichte schreiben in den Annalen der Vereinsgeschichte. Dauerläufer Lotz war es, der die Führung der Heimmannschaft am eigenen Strafraum verteidigte und der Gegner nutzte die unglückliche Sicht des, außer dieser fünf Minuten, souveränen Schiedsrichters aus. Der gegnerische Stürmer fädelte ein und der Referee entschied, fälschlicherweise, auf Elfmeter. Und es sollten die Sekunden unseres Keepers Ara „The Rock“ Minasyan werden. Schon seit seiner Verpflichtung ist der professionelle Bodybuilder ein starker Rückhalt für die junge Mannschaft, aber am ersten Adventssonntag schrieb er Geschichte. Glanzvoll kratzte Ara den Elfmeter aus der rechten unteren Ecke und für wenige Sekunden feierte die ganze Mannschaft, wie Ara sie im Spiel gehalten hat. Dann geschah das Unfassbare und der Schiedsrichter ließ den Elfmeter aus fadenscheinigen Gründen wiederholen. Und was macht Ara? Taucht auch beim zweiten Versuch wieder ins rechte Eck und kratzt auch den wieder raus. Gigantisch! Und spätestens da war jedem der 22 Spieler klar: Die 3 Punkte bleiben am Zuckerhut! So verteidigte die bockstarke Defensive genauso wie die Family Connection in der Offensive um Simon Breuling, Daniel Breuling und Marius Weitzel, sonst Ü32 Ballzauberer von Beruf, den Sieg über die Zeit.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für diesen verdienten und kämpferischen letzten Heimsieg der Hinrunde. Diese 3 Punkte sind für uns alle, aber vor allem für die Jungs im Hintergrund, die sich immer selbstlos in den Dienst der Mannschaft stellen und Sonntag um Sonntag ermöglichen, dass im Südzuckerstadion auf Platz 2 wieder „hochklassiger“ und erfolgreicher Fußball gespielt wird. Joma, Jakob, Go, Raimund,Simon und Marcel. Danke! Der Sieg ist für euch!

Am kommenden Sonntag bestreiten wir unser letztes Hinrundenspiel in Biberach. Anpfiff auf der Bibersteige ist um 14:30. Danach geht es in die besinnliche Winterpause um den Akku wieder aufzutanken.

Liebe Turnkinder, liebe Eltern

aufgrund der sich weiter zuspitzenden pandemischen Lage haben sich die Übungsleiterinnen der Abteilung Turnen schweren Herzens dazu entschieden alle Turnstunden bis auf Weiteres einzustellen.

Wir hoffen so sehr, dass es im neuen Jahr bald wieder mit den Turnstunden weitergehen kann.

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und jetzt schon ein frohes Weihnachtsfest und einen gute Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße und bleibt alle gesund!

Eure Übungsleiterinnen

Am vergangenen Wochenende stand der dritte Spieltag für die TGO II auf dem Programm.

TGO II – SV Heilbronn am Leinbach / 0:2
Im ersten Spiel war für uns leider nichts zu holen. Der erste Satz ging mit 25:18 an die Heilbronner. Auch im zweiten Satz war nicht mehr drin. 25:16 hieß es am Ende für Heilbronn.

TGO II – TSV Untergruppenbach / 0:2
Im zweiten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer sollte es einen ähnlichen Spielverlauf geben. Die Sätze gingen mit 25:15 und 25:17 an Untergruppenbach. Somit schloss der Spieltag leider mit Null Punkten für die TGO.

Für die nächsten Spieltage müssen wir hier die Zusammenstellung der Mannschaft nochmals unter die Lupe nehmen um uns wieder auf Kurs zu bringen.

 

Spielvorschau

Am 27.11.2021 spielt TGO III ab 13:30 Uhr in der eigenen Halle.
Am 28.11.2021 geht es für TGO I nach Ilsfeld. Spielbeginn ist 10:30 Uhr.

 

Aktuelle Info zum Trainings- und Spielbetrieb

Seit 17.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe. Daher gilt für das Training und die Spieltage die 2G-Regelung. Das heißt, nur geimpfte und genesene dürfen am Training und den Spieltagen teilnehmen. Schüler die in der Schule regelmäßig getestet werden sind hiervon ausgenommen. Die entsprechenden Nachweise werden von den Übungsleitern in den jeweiligen Einheiten kontrolliert. Weitere Infos findet ihr unter www.vlw.info.

JUGEND

Spielergebnisse

Jungen U18 Kreisliga B2: TTC Gochsen 1 – TG Offenau 2  – 0:6

AKTIVE

Spielergebnisse

Herren Kreisliga B1: TSV Willsbach 2 – TG Offenau 3  – 9:7
Herren Kreisklasse Gr.1: Spfr Affaltrach 3 – TG Offenau 4  – 8:3

Spielvorschau

Spieltag Beginn Abfahrt Heimmannschaft Gastmannschaft Betreuer
27.11.21 14:00 H (13:15) Jungen U18 I SpVgg Eschenau I Moritz Brasch
27.11.21 14:00 H (13:15) Jungen U18 II Jungen U18 III Nico Anders
27.11.21 14:00 H (13:15) Jungen U18 III Jungen U18 II Nico Anders
27.11.21 15:05 A TGV Eintracht Beilstein II Herren I
27.11.21 18:00 H Herren II SG Gundelsheim I
28.11.21 10:00 A NSU Neckarsulm V Herren III
27.11.21 18:00 H Herren IV SV Siglingen 2

Christian Schiemer

JUGEND

Spielergebnisse

Jungen U18 Kreisliga B2: TG Offenau 2 – TSV Herbolzheim 4 – 6:1
Jungen U18 Kreisliga B2: TG Offenau 3 – Spvgg Oedheim 1 – 6:4

 

AKTIVE

Spielergebnisse

Herren Bezirksklasse Gr.1: TSV Untereisesheim 2 – TG Offenau 1 – 9:6
Herren Kreisliga A1: SV Bad Wimpfen-Hohenstadt 1 – TG Offenau 2 – 9:1
Herren Kreisliga B1: TSV Weinsberg 2 – TG Offenau 3 – 9:2
Herren Kreisklasse Gr.1: TG Offenau 4 – TSV Willsbach 3 – 8:4

 

Spielvorschau

Spieltag Beginn Abfahrt Heimmannschaft Gastmannschaft Betreuer
20.11.21 13:35 12:30 TTF Wüstenrot I (Georg-Kropp-Halle) Jungen U18 I Franz Heinrich
20.11.21 15:00 14:00 TTC Gochsen I Jungen U18 II Fam. Becker
20.11.21 19:00 A TSV Willsbach II Herren III
20.11.21 18:05 A Spfr Affaltrach III Herren IV

Christian Schiemer

FSV Bad Friedrichshall – SGM TG Offenau / UFC Neckarsulm 1:2 (0:1)

  • 19.000 Einwohner gegen 3.000.
  • Sportpark mit Kunstrasenplatz gegen Arbeitseinsatz samstags um Platz zu streuen und Hecke zu scheren.
  • Lichterfest gegen Kornlupfer.
  • Salz gegen Zucker.

Das große Derby auswärts. Und der Südzuckerwind wehte in die richtige Richtung! Wir holen die 3 Punkte! Mit einer unfassbaren Mannschaftsleistung. Torwart Ara Minasyan, die nicht müde werden wollende Katze vom Gelbenstein, der die Dinger aus dem Winkel kratzte! Eine brutal starke Innenverteidigung, die jeden Zweikampf führte als wäre es der letzte und die die Außenverteidiger mit ihrem Einsatz ansteckte. Und das muss auch mal in der Deutlichkeit angesprochen werden. Was unsere Jungs auf der Außenbahn Robin Ranger und Levin Bremer hier jeden Spieltag an Leistung und Zweikampfstärke auf die Beine stellen, das ist vorbildlich. Und weit über dem, was man von dieser jungen Mannschaft eigentlich erwarten darf. Chapeau! Und dann das defensive Mittelfeld. Die zwei Jugendspieler des FSV, Gott sei Dank reflektiert genug und frühzeitig den Absprung geschafft ins gallische Dorf. Und mit einer Leistung, da fehlen selbst dem deutschen Wortschatz die Superlative. Ümit und Toffer, das war herausragend. Unangenehmer und laufintensiver kann man die Rolle nicht interpretieren als Toffer. Und von den Bällen in die Tiefe, die Ümit jeden Sonntag aufs Parkett zaubert, wird das Unterland auch noch in 50 Jahren schwärmen. Genau so einer führte auch zum 1:0 von Capitano Kümmerling. Was wir von diesem Spieler halten, können Sie in den Gemeindeblättern der letzten Wochen recherchieren. Gleiches gilt für Marc Bauer, der direkt nach dem Ausgleich der Friedrichshaller im letzten Drittel den Spielaufbau des Gegners unterband und wieder die Führung herstellte. Das war für das Selbstvertrauen der Mannschaft zuckersüßer Balsam. Diese Jungs um Marc und Lorenz auf den offensiven Außenbahnen sind einfach beeindruckend. Im Spiel nach vorne für den Gegner nicht kalkulierbar und unheimlich ballsicher. Aber auch in der Defensive, und das war am Sonntag gefragt, mit einer tadellosen Zweikampfquote und so wichtig in der ersten Verteidigungslinie. Wir könnten ewig so weiter machen, aber dann werden uns von den Nussbaummedien vermutlich extra Druckkosten in Rechnung gestellt. Am Ende einfach eine wahnsinnige Mannschaftsleistung: Nie nachgelassen, den Angriffswellen des großen Nachbarn immer standgehalten und 90 Minuten lang gekämpft. Wir sind stolz auf diese Truppe, ihr dürft es auch sein liebe Leser. Mit dieser Leistung ist die Eingemeindung unseres Nachbarn nach Offenau jetzt eigentlich auch nur noch Formsache.