Menu


Seite 12 von 74  › »

By In Allgemein On 23. Dezember 2017


Fr. – 17.06.2016

Quelle: Medienunternehmen Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG  stimme.de 16.06.2016)

Bericht auch als PDF: Presse & Berichte

Do. – 16.06.2016

Fußball

TG Offenau – Spfr. Widdern      1:0

Mit einem späten Tor in der 88. Minute durch Heiko Götzenberger hat die TG Offenau den Klassenerhalt in der Kreisliga A2 geschafft. Die ausführliche Berichterstattung erfolgt in Kürze.

Der gesamten Mannschaft, dem Trainer- und Betreuerstab herzlichen Glückwunsch zum knappen, aber verdienten Verbleib in der Kreisliga A2.

Fr. – 10.06.2016

I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 15.06.2016 spielt die TGO in Gundeslheim in der Abstiegsrelegation gegen die Spfr. Widdern. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. 

So. – 05.06.2016

Fußaball

TG Offenau – SC Dahenfeld : 1:0 (0:0)

In einem spannenden und bis zum Schluss umkämpften Spiel hatte unsere Truppe das bessere Ende für sich und hat jetzt die Chance über die Relegation den Klassenerhalt doch noch zu sichern. Der SC Dahenfeld steigt nach dieser Niederlage in die Kreisliga B ab.

Beiden Teams war die Bedeutung dieses Spiels anzumerken. Zunächst agierten beide vorsichtig und waren auf Torsicherung bedacht. Die meisten Aktionen spielten sich im Mittelfeld ab. Zweikampf und Einsatz waren Trumpf. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste. TGO Keeper Sylvano di Girolamo konnte einen Weitschuss gerade noch an den Pfosten lenken. Mitte der ersten Hälfte hatte dann auch die TGO ihre erste Chance und hatte Pech, als ein Schuss von Alex Ziegler von einem gegnerischen Abwehrspieler noch von der Linie gekratzt wurde. Bis zum Seitenwechsel blieb es beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit stieg die Spannung immer mehr. Die TGO musste gewinnen, den Gästen reichte ein Remis. In den ersten Minuten hatte unsere Truppe Riesenglück, als ein Gästestürmer plötzlich frei vor dem Tor auftauchte, aber zum Glück neben das Tor schoss. Danach versuchte unsere Truppe den Druck zu erhöhen, tat sich aber gegen eine gut stehende Gästeabwehr schwer. Torchancen blieben trotz Feldüberlegenheit Mangelware. Jetzt wurde die Zeit langsam knapp und die Anspannung stieg noch einmal spürbar. 11 Minuten vor dem Ende dann die Erlösung. Alex Ziegler verlängerte einen Ball und Julian Kümmerling stand plötzlich frei vor dem Tor. Er ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erzielte das umjubelte 1:0. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorne um noch den Ausgleich zu erzielen. Jetzt gab es einige brenzlige Situationen, aber unsere Truppe kämpfte wie schon im ganzen Spiel auch die letzten Minuten aufopferungsvoll und brachte dieses wichtige Ergebnis knapp, aber verdient über die Zeit.

Die TGO konnte nach dem Schlusspfiff jubeln und ein gemütlicher Umtrunk rundete diesen gelungenen Tag ab. Jetzt gilt es noch einmal alle Kräfte zu bündeln, dami am 15.06.16 in Obergriesheim der Klassenerhalt über die Relegation geschafft werden kann.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Hawelka, L.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Voß, P.;  Ziegler, A.;  Lackmann, E.; Rotfuß, E.¸ Cuvalci, I.; Aydin, V.; Kümmerling, J.; Bisse, L.; Breuling, D.; Wenig, D.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Mittwoch, den 15.06.2016 spielt die TGO in Obergriesheim in der Abstiegsrelegation gegen die Spfr. Widdern. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Sa. – 04.06.2016

Fußball

TG Offenau – SC Dahenfeld 1:0

TG Offenau rettet sich in die Relegation

Ein hart umkämpftes Spiel konnte die TGO durch einen Treffer von Julian Kümmerling in der 79. Minute verdient für sich entscheiden. Beiden Mannschaften war über weite Strecken anzumerken, dass man einen Gegentreffer unbedingt vermeiden wollte. Die Gäste hatten in der 1. Hälfte Pech mit einem Pfostenschuss. die Gastgeber hatten Pech als ein Schuss von der Linie gekratzt wurde. Im zweiten Durchgang erkämpfte sich die TGO ein Übergewicht und gewann diesen Krimi verdient.

 

Mo. – 30.05.2016

Fußball

SV Lampoldshausen – TG Offenau : 2:1 (0:0) 

Gekämpft und alles gegeben, am Ende aber durch einen berechtigten Handelfmeter doch noch verloren. Glück für die TGO, dass der TSV Hardthausen in letzter Minute in Dahenfeld gewann und unserer Truppe am kommenden Samstag die Möglichkeit eröffnet den Direktabstieg doch noch zu vermeiden.

Leider war es auch an diesem Sonntag so, dass Spieler kurzfristig verletzt waren oder trotz Zusage noch abgesagt haben. Aber diejenigen die für die TG Offenau am Start waren gaben vom Anpfiff weg alles und versuchten in Lampoldshausen zu punkten. Die Gastgeber waren überlegen, aber unsere Truppe war spätestens nach 15 Minuten im Spiel und hielt dagegen. Chancen hatten beide Mannschaften, nutzten diese aber nicht, so stand es beim Seitenwechsel folgerichtig 0:0.

Kurz nach der Pause dann die glückliche Führung für den SV Lampoldshausen durch ein unglückliches Eigentor. Aber auch durch diesen Rückstand ließ sich unsere Mannschaft nicht beirren und kämpfte unverdrossen weiter. In einigen Szenen hatte die TGO einfach Pech, auf der anderen war bei einigen Konterchancen der Gastgeber auch Glück im Spiel, dass nich das 2:0 fiel. In der 74. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Eddy Lackmann. Jetzt spielten beide Teams auf Sieg und es ging im bereits vorher intensiv geführten Spiel hoch her. In der letzten Minute der regulären Spielzeit dann doch der insgesamt glückliche Siegtreffer für die Gastgeber durch einen berechtigten Handelfmeter. In den 3 Minuten Nachspielzeit warf die TGO noch einmal alles nach vorne, aber es reichte leider nicht mehr zum Ausgleich.

Eine couragierter Auftritt wurde leide nicht belohnt, trotzdem hat die TGO im letzten Spiel am kommenden Samstag zumindest noch die Chance den Relegationsplatz zu erreichen. Mit solch einer Einstellung kann dies gelingen und zumindest ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss nach einer insgesamt beschissen verlaufenen Saison gelegt werden. Am Samstag gilt es noch einmal alles reinzuwerfen. Egal wer auf dem Platz steht, die Einstellung ist entscheidend.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Hawelka, L.; Cuvalci, I.; Breuling, S.;
De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Voß, P.;  Bader, D.;  Lackmann, E.; Rotfuß, E.


I. Mannschaft 

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Samstag, den 04.06.2016 spielt die TGO um 15 Uhr in Offenau gegen den SC Dahenfeld. In diesem alles entscheidenden Spiel hat unsere Truppe noch die Chance den Direktabstieg zu vermeiden und die Relegation zu erreichen.

Do. – 26.05.2016
So. – 22.05.2016

Fußball

TSV Hardthausen – TG Offenau : 3:1 (3:0)

Völlig unnötig verlor die TGO das wichtige Spiel in Hardthausen. Fast über die gesamten ersten 45 Minuten, besonders aber in den ersten 20 Minuten fand unsere Truppe überhaupt keinen Zugriff aufs Spiel und lag nach 20 Minuten fast schon aussichtslos zurück.

Das Spiel begann für unsere Mannschaft beschissen. Schon nach 3 Minuten musste Volkan Aydin verletzt vom Feld. Die daraus resultierende Unordnung nutzte der TSV kurz danach zum 1:0. Danach war die TGO völlig von der Rolle und die Gastgeber spielten wie sie wollten. Folgerichtig gelangen ihnen noch zwei weitere Treffer und das Spiel war fast schon gelaufen. Erst nach einer knappen halben Stunde fing sich unsere Mannschaft etwas und hatte durch Lukas Bisse, David Bader und Simon Breuling, der einen Elfmeter nicht nutzen konnte, Chancen das Ergebnis besser zu gestalten.

In der zweiten Halbzeit war unsere Truppe dann wesentlich präsenter und attackierte die gegnerischen Spieler jetzt früher. Jetzt stimmte auch bei allen der Einsatz und die TGO versuchte das Spiel noch zu drehen. Das dies nicht einfach werden würde war klar. Zumindest wurde es versucht. Es reichte leider nur noch zu einem Treffer durch David Bader. Am Ende stand eine völlig unnötige Niederlage, die einmal mehr verdeutlichte, dass es ganz einfach nicht funktionieren kann, wenn der Gegner Platz ohne Ende hat und mehr oder weniger seine Angriffe fast ohne jeden Körperkontakt vortragen kann. Wie es anders geht, zeigte unsere Mannschaft im zweiten Durchgang. Da war es aber leider schon zu spät. Sicher kann man auch darüber sinnieren, dass der Schiedsrichter an diesem Sonntag nicht unbedingt regelfest war. Wenn dies der Fall gewesen wäre, hätte er den Spieler des TSV Hardthausen der den Elfmeter als letzter Mann verursacht hat, vom Platz stellen müssen. Dies zählt aber alles nicht. Jetzt muss in den letzten beiden Spielen alles versucht werden um wenigstens den Direktabstieg zu vermeiden. Dies kann mit der Leistung der zweiten Halbzeit von Hardthausen funktionieren, mit der der ersten Hälfte sicher nicht.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.; di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Breuling, S.; De Serra, G..;
Holat, C.;  Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Bader, D.;  Bisse, L.; Lackmann, E


 

I. Mannschaft 

Training diese Woche am Dienstag und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 29.05.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim SV Lampoldshausen.

 

Di. – 17.05.2016

Fußball

TG Offenau – Spvgg. Oedheim : 3:3 (0:1)

Hart umkämpft. Intensive Zweikämpfe, Torszenen auf beiden Seiten. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Remis gegen einen Gegner, der wie die TGO manchmal hart an der Grenze des Erlaubten agierte und der alles gab um das Spiel für sich zu entscheiden.

Unsere Truppe hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, musste aber in der 19. Minute nach einem Eckball das überraschende 0:1 hinnehmen. Die TGO hatte auch in der Folge die klareren Chancen, lag aber bis zum Seitenwechsel mit 0:1 im Rückstand. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, der an sich gut leitende Schiedsrichter ließ aber in einigen Situationen zu viel laufen und trug zur aufgeheizten Stimmung einiges bei.

Im zweiten Durchgang überschlugen sich dann die Ereignisse. In der 48. Minute erzielte David Bader den Ausgleich zum 1:1. Nur 6 Minuten später brachte erneut David Bader die TGO mit 2:1 in Führung. 4 Minuten später glichen die Gäste aus. Jetzt hatten beide Teams Chancen zum Führungstreffer. Die Spvgg. Oedheim nutzte in der 70. Minute eine davon und ging mit 2:3 in Führung. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich ein echter Figt. Die TGO drängte auf den Ausgleich, die Gäste lauerten auf Konter um das Spiel endgültig zu entscheiden. IN der 81. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Simon Breuling. In der letzten Minuten dann ein offener Schlagabtausch. Beide Teams drängten auf den Sieg und die Gäste hatten die besseren Möglichkeiten. In allerletzter Sekunde rettete TGO Keeper Daniel Wenig mit einer Glanzparade den verdienten Punkt für unsere Truppe.

Die TGO spielte in folgender Aufstellung: Wenig, D.; di Girolamo, S.;  Lotz, D.; Anselm, A.; Breuling, S.; De Serra, G..; Götzenberger, H.;   Rotfuß, E.;  Voß, P.;  Bader, D.;  Bisse, L.; Lackmann, E.; Cuvalci, I.


I. Mannschaft

Training diese Woche am Mittwoch und Freitag um 19 Uhr auf dem Sportplatz.

Am Sonntag, den 22.05.2016 spielt die TGO um 15 Uhr beim TSV Hardthausen.

Mo. – 16.05.2016

24. Offenauer „Wolleball Kapp“ mit 18 Mannschaften und tollen Siegern

Das Endspiel der 24. Auflage des Offenauer „Wolleball-Cups“ bot sportliche Spitzenleistungen und viel Dramatik. Erst im dritten Satz nach etlichen Schmetter- und Blockeinlagen, spektakulären Rettungsaktionen und viel Szenenapplaus siegte die Mannschaft der Tischtennisabteilung gegen die Weißherbst-Kanoniere, in deren Reihen sich – wie bei den Gegnern etliche ehemalige Volleyballer befanden.

So herausragend war das Niveau der übrigen Begegnungen nicht. Aber das tat der Veranstaltung, in der mehr als einhundert Spieler vom Grundschul- bis zum Rentenalter in mindestens acht Spielen von jeweils acht Minuten um Punkte spielten keinen Abbruch. Im Gegenteil: durch die Mischung zwischen Könnern und Künstlern, zwischen Nachwuchs und Ehemaligen gab es Freude und Applaus über tolle Spielzüge und gelegentlich auch mal zehn Sekunden lang Frust über einen blöden Fehler.

Wie bei allen „großen“ Sportveranstaltungen begann der Wettkampf mit dem Einmarsch der Nationen. Dann stellte Turnierdirektor Jürgen Kowol die Teams vor, die klatschten gegenseitig ab und warteten auf den zentralen Anpfiff.

Die Regeln waren weniger streng als im offiziellen Spielbetrieb, nur beim Übertritt ins andere Feld und der damit verbundenen Verletzungsgefahr schritten die Schiedsrichter ein. Dank des gut ausgeklügelten Spielplans musste keine Mannschaft lange auf der Tribüne sitzen, obwohl die Pausen durchaus beliebt waren. Denn bei einem legendär guten Kuchenbüffet mit 24 preiswürdigen Exemplaren, die diesmal auch sehenswert ausgestellt waren, fiel die Entscheidung zwischen einem weiteren Stück oder dem Anfeuern von Freunden oft schwer. Die neue Mensa, die auch bei Sportveranstaltungen zur Verfügung steht war eine echte Bereicherung. Und verpassen konnte man nichts, den zwei Live-Cams und ein großer Monitor übertrug das Spielgeschehen. Zusammenmit dem Team an Grill und Zapfhahn boten die Aktiven der Volleyballabteilung wieder Verpflegung vom Feinsten.

Möglicherweise kann die Siegermannschaft sogar das „Double“ holen. Bei einem weiteren Sieg im ebenfalls von der Volleyball-Abteilung organisierten Fischerstechen beim Kornlupferfest winkt ein flüssiger Sonderpreis. Am Ende des Turniers bedankte sich Abteilungsleiter Matthias Höll bei den Sportlern und ihren Fans, aber auch bei seinem Team, das beim Aufbau und der Vorbereitung der Veranstaltung wieder perfekt zusammengearbeitet hatte.

 

Nur für die Statistiker die Platzierungsliste:

  1. Tischtennis
  2. Weißherbst-Kanoniere
  3. Cubra Libre
  4. Die Vollstrecker
  5. Los Bandoleros
  6. Hard Rocks
  7. Jedermänner
  8. Ali Baba und die 40+
  9. No Name
  10. The Piggybanks (KSK)
  11. Jugendorchester
  12. Hakuna Matata
  13. Moschtkeller
  14. MC Fire
  15. ORKAN
  16. Löschzwerge
  17. Bad Boys Offenau
  18. Ladies in Black Offenau

 

Bilder: Loraine Walk/ Peter Klotz:

Flankiert von den Organisatoren Matthias Höll (re.) und Jürgen Kowol (li.) stellten sich die Mannschaften zum Siegerfoto auf

 


Großen Volleyballsport sahen die Zuschauer beim Endspiel


About the Author

AL-d82

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner